• USD/JPY - Kürzel: USD/JPY - ISIN: XC0009659910
    Börse: FOREX / Kursstand: 121,0400 ¥
  • Dow Jones Industrial Average - Kürzel: DJIA - ISIN: US2605661048
    Börse: NYSE / Kursstand: 16.466,30 Pkt
  • Nasdaq-100 - Kürzel: ND100 - ISIN: US6311011026
    Börse: NASDAQ / Kursstand: 4.279,17 Pkt
  • DAX - Kürzel: DAX - ISIN: DE0008469008
    Börse: XETRA / Kursstand: 9.798,11 Pkt
  • WTI Öl - Kürzel: WTI - ISIN: XC0007924514
    Börse: Commerzbank CFD / Kursstand: 33,75 $/Barrel
  • Alle Instrumente anzeigen
Anzeige

Im mittelfristigen Zeitfenster korrelieren diese Kursverläufe des Währungspaares US-Dollar vs. Yen (USD/JPY), DAX und Dow Jones positiv. Sie verlaufen sehr ähnlich. Taktgeber ist USD/JPY. Fällt es, fallen auch DAX und Dow Jones. Steigt USD/JPY, was durch die geldpolitische Justierung der BoJ am Freitag der Fall war, steigen auch DAX und vor allem die US Indizes, wie beispielsweise der Dow Jones.

Auch Daytrader sollten in der aktuellen Marktphase immer auch einen Blick auf USD/JPY haben. Wer intraday short ist und sieht, wie USD/JPY plötzlich anzieht, sollte sich das mit der Shortposition nochmals überlegen. Meist ziehen insbesondere die US Indexfutures hinterher.

Wenn USD/JPY ein paar Wochen steigen sollte, würde dies bedeuten, dass auch DAX und Dow Jones ein paar Wochen steigen.

DAX-Erst-die-EZB-dann-die-BoJ-die-Gorillas-treiben-den-Markt-Chartanalyse-Harald-Weygand-GodmodeTrader.de-1
USDJPYdaxdow

-

USD/JPY

Seit Ende 2014 läuft USD/JPY oberhalb von 110,xx JPY seitwärts. Der Charakter dieser Seitwärtsbewegung hat sich zwischenzeitlich mehrfach geändert. Zuletzt war er bärisch, schemenhaft schimmerten Konturen eines SKS Trendwendeprozesses durch. Eine solche ist nicht vom Tisch. Allerdings haben sie zuletzt die 110er Marke wieder verteidigt. In den letzten 3 Wochen ist das spekulative Geld (Hedgefonds, CTAs, Trader wie ein Teil unserer Leserschaft) erstmals seit Jahren wieder long auf JPY gegangen. Das heißt, dass auf einen Kursverfall von USD/JPY spekuliert wurde. Die Entscheidung der BoJ vom Freitag dürfte diese Marktteilnehmergruppe auf dem falschen Fuß erwischt haben.

Was wir jetzt sehen, ist Shortcovering. Die BoJ wollte es anscheinend der SNB gleichtun, nur wenige Tage vor der Entscheidung, wurde darauf hingewiesen, dass man erst einmal nicht an den geldpolitischen Schrauben drehen werde. Bemerkenswert. Durch diese Überraschungscoups, - zuletzt bei der SNB, der EZB gesehen -, treffen die Notenbanken insbesondere das spekulative, eher taktisch ausgerichtete Kapital. Die mittelfristig falsch positionierten Marktteilnehmer bezahlen durch ihre Portfoliobereinigungen die dann laufenden mittelfristigen Bewegungen.

USD/JPY kann durchaus bis 123-124 JPY hochlaufen. Das wären durchaus noch 1-2 Wochen Aufwärtspotential. Mehr läßt sich prognostisch derzeit nichts aussagen.

DAX-Erst-die-EZB-dann-die-BoJ-die-Gorillas-treiben-den-Markt-Chartanalyse-Harald-Weygand-GodmodeTrader.de-2
usdjpy-w

_

Wir befinden uns seit 2015 in einer Marktphase, die durch eine Staffelübergabe zwischen den großen Notenbanken gekennzeichnet ist. In den USA gibt es seit Ende 2014 kein QE mehr, seit Ende 2015 wird der Leitzins angehoben. In Japan hält die BoJ und in Europa die EZB dagegen. Dieser Transformationsprozess ist von hoher Volatilität gekennzeichnet. Der Ausgang dieser Staffelübergabe ist außerdem m.E. ungewiß. Rein kurstechnisch hatte man zuletzt den Eindruck, dass das QE der EZB wirkungslos verpufft. Aber auch das der BoJ verhinderte nicht, dass der Nikkei massiv einbrach. In den USA haben sich seit 2014 größere Trendwendeprozesse entwickelt.

Ich bin der Ansicht, dass die Geldpolitik der FED alles andere aussticht. Da können sich Japaner und Europäer noch so sehr auf den Kopf stellen und QE machen. Solange die FED daran festhält, in diesem Jahr gleich 4 Mal den US Leitzins anzuheben, dürfte dies die Märkte belasten. Möglich ist allerdings, dass die FED von eben dieser ursprünglich geäußerten Absicht Abstand nimmt. Warten wir es ab.

GodmodeTrader/Guidants MOBIL - Weiterlesen

Dow Jones

Der Dow Jones prallt auf einer Kreuzunterstützung bei 15.870 Punkten nach oben ab. Wir befinden uns in einer Phase des vorliegenden mittelfristigen Kursmusters, in der ich mich zurückhalte mit prognostischen Aussagen. Eine mehrtägige, möglicherweise einige Woche andauernde Erholung ist möglich.

Das Big Picture ist allerdings bärisch, der Chart imponiert durch eine riesige SKS Trendwendeformation. Eine mögliche Erholung würde sich innerhalb dieser SKS Formation abspielen.

Aktuell überzeugt das Chartbild nicht.

DAX-Erst-die-EZB-dann-die-BoJ-die-Gorillas-treiben-den-Markt-Chartanalyse-Harald-Weygand-GodmodeTrader.de-3
DowJones-w

-

Nasdaq100 

Wir befinden uns in einer Phase des vorliegenden mittelfristigen Kursmusters, in der ich mich zurückhalte mit prognostischen Aussagen. Eine mehrtägige, möglicherweise einige Woche andauernde Erholung ist möglich.

Aktuell überzeugt das Chartbild nicht.

DAX-Erst-die-EZB-dann-die-BoJ-die-Gorillas-treiben-den-Markt-Chartanalyse-Harald-Weygand-GodmodeTrader.de-4
Nasdaq100-w

-

DAX

Wir befinden uns in einer Phase des vorliegenden mittelfristigen Kursmusters, in der ich mich zurückhalte mit prognostischen Aussagen. Eine mehrtägige, möglicherweise einige Woche andauernde Erholung ist möglich.

Aktuell überzeugt das Chartbild nicht.

DAX-Erst-die-EZB-dann-die-BoJ-die-Gorillas-treiben-den-Markt-Chartanalyse-Harald-Weygand-GodmodeTrader.de-5
dax-d-x2 

Sehen wir uns auf der World of Trading? Meine Kollegen und ich freuen uns darauf, Sie am 18. und 19. November 2016 persönlich auf der renommierten Finanzmesse in Frankfurt/Main zu treffen. Besuchen Sie uns an unserem Stand Nummer 23! Melden Sie sich am besten gleich an und sichern Sie sich so Ihren kostenlosen Eintritt. Jetzt registrieren!

ANZEIGE
Knock-Out-Produkte zu USD/JPY

WKN Strike KO Bid Ask Hebel Fälligkeit
SE4HCA 97,88 ¥ 99,76 ¥ 13,01 13,02 7,18 open end
SG1U3M 83,06 ¥ 84,65 ¥ 25,29 25,30 3,70 open end
SE7ZDD 129,88 ¥ 129,88 ¥ 13,43 13,44 6,98 open end
SE6NYM 120,53 ¥ 120,53 ¥ 5,64 5,65 16,62 open end