• DAX - Kürzel: DAX - ISIN: DE0008469008
    Börse: XETRA / Kursstand: 9.545,27 Pkt (XETRA)
  • X-DAX - Kürzel: D1AR - ISIN: DE000A0C4CA0
    Börse: XETRA / Kursstand: 9.493,47 Pkt (XETRA)
  • DAX - WKN: 846900 - ISIN: DE0008469008 - Kurs: 9.545,27 Pkt (XETRA)
  • X-DAX - WKN: A0C4CA - ISIN: DE000A0C4CA0 - Kurs: 9.493,47 Pkt (XETRA)

Jahresmotto 2016: Aufgepasst und den "Gurt fest anziehen", denn das Jahr 2016 dürfte keine Investoreneinbahnstraße werden.
Trader haben 2016 voraussichtlich klar den Vorteil. Kaufen und Liegenlassen ist nach meiner Meinung erst ab 2017 wieder angesagt
und kann 2016 fatale Folgen haben.

Anzeige

DAX 9545 

In der 1. DAX Jahreswoche konnte ich vor einer Abwärtsstrecke von 10743 bis 10000  warnen.
In der 2. DAX Jahreswoche erweiterte ich meine Ziele auf 9650 und 9300.

Nun lasse ich mal die Katze aus dem Sack.
THESE: >>Der DAX befindet sich seit 11430 mitten in einer 3000 Punkte Abwärtsstrecke!
Das DAX Idealziel der Abwärtsstrecke ist 8350.
Bisher gab es noch Zweifel, ob diese 3000 Punkte Strecke schon läuft, oder ob sich der DAX bei 9650 nochmal fängt und einen 2-monatigen Umweg über einen
Zwischenanstieg zu 11430/11700 nimmt, bevor er 8350 ansteuert (informativ dazu Chart 2).

Da aber nun sowohl der Eurostoxx50, als auch der DOW JONES, wie auch der S&P500 tiefere Tiefs als 2015 ausgebildet haben, unterstelle ich auch für den
DAX, dass er sich nicht vor der 9300er Marke fängt.
Wenn der DAX aber nicht vor 9300 seinen Absturz stoppen kann, so ist durch zahlreiche Fallebeispiele hinreichend untermauert, dass die Umwegvariante über 11430/11700 wegfällt.
Daher behaupte ich nun aggressiv, dass der DAX noch in der 1. Jahreshälfte mein unteres Jahresziel bei 8350 erreichen kann.
Das ist nicht "schlimm", ja sogar überfällig, in Anbetracht der zuvor jahrelang zurückgelegten Anstiegsphase wohlverdient und nahezu unausweichlich (aha, da ist es wieder dieses Wort "unausweichlich").

Von 8350 gibt es dann sehr interessante Anstiegschancen.

Alternative: Ab DAX Kursen über 10180 wäre es ab jetzt zweifelhaft, ob die oben aufgestellte These Richtigkeit hat.

Im besten Falle bleibt der DAX in der kommenden Woche durchgängig unter 9810 und erholt sich vom Zwischenziel 9325/9300 nur minimal.

Ergänzung: Unter 8150 oder gar 7600 sollte der DAX aber nie mehr einbrechen, da es dann keine vernünftigen DAX Überlebensvarianten mehr gibt.

Hoffen wir also alle das Beste und freuen uns auf die wunderbare DAX Kaufmarke 8350, vielleicht wird sie bis 15. März bereits erreicht, das wäre toll.

Allen ein schönes Wochenende!
Rocco Gräfe

GodmodeTrader/Guidants MOBIL - Weiterlesen

DAX Wochenchart
DAX mitten in einer 3000 Punkte Abwärtsstrecke von 11430 bis 8350 

DAX-mitten-in-einer-3000-Punkte-Abwärtsstrecke-Chartanalyse-Rocco-Gräfe-GodmodeTrader.de-1

>>alternativ, nunmehr verworfen!
Dies hier wäre die DAX "Umweg"-Variante gewesen, die ich nun aber ausschließe, da die großen DAX Begleiter schon unter Tiefs gefallen sind,
die DAX 9325 entsprechen.

DAX-mitten-in-einer-3000-Punkte-Abwärtsstrecke-Chartanalyse-Rocco-Gräfe-GodmodeTrader.de-2

ANZEIGE
Knock-Out-Produkte zu DAX

WKN Strike KO Bid Ask Hebel Fälligkeit
CX6SZJ 10.300,00 Pkt. 10.300,00 Pkt. 3,23 3,24 31,06 28.09.2016
CX5BL3 10.250,00 Pkt. 10.250,00 Pkt. 3,72 3,73 27,31 28.09.2016
CW5JEW 7.517,23 Pkt. 7.517,23 Pkt. 31,00 31,01 3,41 open end
CW1C2L 12.492,80 Pkt. 12.390,00 Pkt. 18,86 18,87 5,68 open end
CW6AM4 11.131,10 Pkt. 11.131,10 Pkt. 5,29 5,30 20,79 open end
CW7L4V 10.842,40 Pkt. 10.842,40 Pkt. 2,51 2,52 45,20 open end