Deutsche Wohnen - WKN: A0HN5C - ISIN: DE000A0HN5C6

Börse: Xetra in Euro / Kursstand: 9,30 Euro

Anzeige

Rückblick: Der im Sommer 2010 gestartete Aufwärtstrend in der Aktie der Deutschen Wohnen führte die Kurse bis auf ein Hoch bei 12,14 Euro. Dort übernahmen die Verkäufer jedoch wieder das Ruder und die Kurse fielen schnell bis auf ein Tief bei 8,68 Euro ab. Im Anschluss bemühten sich die Bullen zwar, den Aufwärtstrend wieder aufzunehmen, jedoch gelang es nicht, diesen auch durch ein neues Hoch zu bestätigen. Vielmehr setzte im November neues Verkaufsinteresse ein und die Kurse kamen wieder unter Druck. Das die Aktie dabei erneut unter die gleitenden Durchschnitte zurückfiel, unterstreicht das bärische Sentiment.

Charttechnischer Ausblick:Die Verkäufer sollten weiterhin das Sagen in den Aktien der Deutschen Wohnen haben und mit diesen wären in den kommenden Wochen Kursverluste bis auf 7,86 Euro möglich. Ein Rückfall unter das Zwischentief bei 9,10 Euro würde dies prozyklisch bestätigen.

Mit einem Kursanstieg über 10,43 Euro hingegen könnten die Käufer ein erstes Achtungszeichen setzen. Kurzfristig weiter anziehende Notierungen bis zur Abwärtstrendlinie dürften dann folgen, wo eine nächste Entscheidung anstehen würde. Ein Bruch dieser Widerstandslinie sollte dann Kursgewinne bis auf 12,14 Euro nach sich ziehen.

Kursverlauf vom 23.11.2009 bis 14.12.2011 (log. Kerzendarstellung / 1 Kerze = 1 Woche)

Professionelle Chartanalyse - Chart erstellt mit GodmodeCharting

Offenlegung gemäß §34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte:Der Autor ist in den besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten derzeit nicht investiert