Deutz AG - WKN: 630500 - ISIN: DE0006305006

Börse: Xetra in Euro / Kursstand: 4,94 Euro

Anzeige

Rückblick: Die Aufwärtsbewegung in Deutz seit dem Kurstief bei 3,18 Euro geriet zuletzt ins Stocken. Bei 5,75 Euro kam es in der Aktie zu deutlicheren Gewinnmitnahmen, die ihrerseits einen Pullback an den alten Widerstand bei 4,85 Euro nach sich zogen. Dieser Bereich fungierte jetzt aber als Unterstützung und konnte der Aktie tatsächlich auch Halt geben. Nur nach dem Abprallen des Kurses bei 4,85 Euro nach oben fehlte es an Anschlusskäufern. Immer schneller setzten wieder Verkäufe ein und führten zu einem nochmaligen Test der Unterstützungszone. Dies ist insofern kritisch, als dass die Entwicklung Züge eines fallenden Dreiecks aufweist, die klassisch einen Ausbruch nach unten erwarten ließen.

Charttechnischer Ausblick:Gebannt dürften die Käufer jetzt auf 4,85 Euro schauen, denn ein Abrutschen des Kurses unter dieses Niveau dürfte in Deutz weitere Kursverluste nach sich ziehen. Die im letzten Jahr begonnene Rally könnte dann bis in den Bereich von 4,16 Euro korrigiert werden. Unterhalb dessen muss sogar mit weiteren Kursverlusten bis auf 3,57 Euro gerechnet werden.

Eine kurzfristige Entspannung im Chartbild wäre auszumachen, wenn die Aktie zügig über 5,30 Euro klettern könnte. Dies dürfte eine neue Kaufwelle bis auf 5,75 Euro initiieren, oberhalb dessen Kursgewinne bis auf 6,60 Euro locken.

Kursverlauf vom 29.08.2011 bis 13.04.2012 (log. Kerzendarstellung / 1 Kerze = 1 Tag)

Professionelle Chartanalyse - Chart erstellt mit GodmodeCharting

Offenlegung gemäß §34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte:Der Autor ist in den besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten derzeit nicht investiert