Gildemeister - WKN: 587800 - ISIN: DE0005878003

    Börse: Xetra in Euro / Kursstand: 11,80 Euro

    Anzeige

    Rückblick: Das Chartbild der Gildemeister ist derzeit alles andere als freundlich zu werten. Ein vollendetes Doppelhoch mit einem rechnerischen Kursziel bei ca. 10,45 Euro, der Bruch der mittelfristigen Aufwärtstrendlinie und ein absolut intakter kurzfristiger Abwärtstrend machen den Käufern das Leben schwer. Dies bekamen diese gestern erneut zu spüren, als die Aktie um weitere 7,78% nachgab und kurzfristig ein neues Tief markierte. Damit nähert sich der Kurs nun einer nächsten Unterstützung bei 11,27 Euro an, die noch aus 2010 stammt. Darunter lässt sich dann erst wieder bei 9,22 Euro eine weitere, horizontale Unterstützungslinie ausmachen, die der Aktie Halt geben könnte.

    Charttechnischer Ausblick: Die Verkäufer dominieren derzeit das Kursgeschehen in der Gildemeister Aktie und das sowohl kurz- als auch mittelfristig. So sind Kursgewinne zunächst nur als Erholungen zu werten, denen sich dann weitere Verkaufswellen anschließen sollten. Dabei ist für kurzfristige Erholungen durchaus reichlich Platz, denn selbst ein Kursanstieg bis 13,53 / 14,25 Euro wäre klassisch nur als Pullback im Bärenmarkt zu werten. Anschließende Kursverluste bis hin zu 9,22 Euro sind dann nicht ausgeschlossen.

    Mit einem Tagesschlusskurs über 14,25 Euro und der hier liegenden 50-Tagelinie würden die Käufer zumindest wieder ein erstes bullisches Trendsignal geben können. Erweist sich dieses als nachhaltig, sind Kursgewinne bis auf 17,55 Euro möglich.

    Kursverlauf vom 22.06.2010 bis 02.08.2011 (log. Kerzendarstellung / 1 Kerze = 1 Tag)

    Professionelle Chartanalyse - Chart erstellt mit GodmodeCharting

    Offenlegung gemäß §34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte: Der Autor ist in den besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten derzeit nicht investiert