Green Mountain Coffee Roasters - Kürzel: GMCR - ISIN: US3931221069

    Börse: Nasdaq in USD / Kursstand: 41,31 $

    Anzeige

    Rückblick: Die Green Mountain Coffee Aktie war in den vergangenen Jahren einer der stärksten Werte am US Markt. Vom Tief bei 0,1435 $ im Jahr 1998 verteuerte sich das Papier bis auf 115,98 $ im September 2011. Seit diesem Hoch läuft eine Abwärtskorrektur, welche sehr dynamisch vollzogen wird.

    Heute kommt es nach den Zahlen zu einem erneuten Kurseinbruch, der die Aktie aktuell um über 38 % einknicken lässt. Das hört sich nach extrem viel an, im langfristigen Wochenchart wird dieser Einbruch aber relativiert. Er ist der sprichwörtliche Tropfen auf dem heißen Stein, die komplette Korrektur der letzten Wochen ist lediglich eine normale Reaktion auf die massive Rally der Vorjahre.

    Charttechnischer Ausblick: Idealerweise rutscht die Green Mountain Coffee Aktie jetzt noch bis an die Kreuzunterstützung bei 37,30 - 39,10 $ zurück, wo sich sehr spekulative, antizyklische Longchancen bieten könnten. Von dort aus dürfte eine starke Gegenbewegung auf den Kurseinbruch folgen, bis mindestens 56,00 - 60,00 $ sollte sich das Papier anschließend verteuern. Oberhalb von 61,00 $ wäre Platz bis 82,50 - 83,55 $.

    Rutscht die Aktie jedoch nachhaltig unter 36,00 $ zurück, droht eine mittelfristige Fortsetzung der Abwärtskorrektur in Richtung 21,83 und ggf. sogar bis an die langfristige Aufwärtstrendlinie bei 14,30 - 14,70 $.

    Meldung: Green Mountain: Umsatz enttäuscht, Aktien brechen ein

    Waterbury (BoerseGo.de) – Der Kaffeeröster Green Mountain hat im vierten Geschäftsquartal 2011 mehr verdient als erwartet, die Umsatzprognose aber deutlich verfehlt. Nachbörslich brechen die Aktien um 31,27 Prozent auf 46,25 Dollar ein.

    Unter dem Strich vervielfachte sich das Nettoergebnis im vierten Quartal von 26,99 Millionen Dollar auf 75,82 Millionen Dollar, wie das Unternehmen am Mittwoch mitteilte. Das Ergebnis je Aktie legte von 0,20 auf 0,49 Dollar zu. Das bereinigte Ergebnis je Aktie stieg von 0,20 Dollar auf 0,47 Dollar, womit die Konsensprognose von 0,46 Dollar übertroffen wurde.

    Green Mountain profitierte von einem deutlich besser gehenden Geschäft als im Vorjahr. Der Umsatz stieg von 373,1 Millionen Dollar auf 711,9 Millionen Dollar. Die Analysten hatten im Schnitt allerdings mit 760,5 Millionen Dollar noch deutlich mehr erwartet.

    CEO Lawrence J. Blanford führte den deutlichen Umsatzanstieg auf die steigende Verbreitung der Kaffeemaschinen des Tochterunternehmens Keurig zurück. Im Gesamtjahr 2011 erhöhte sich der Umsatz mit Kaffeepads für Keurig-Maschinen („K-Cup“) von 834,4 Millionen Dollar auf 1,704 Milliarden Dollar. Der Umsatz mit Kaffeemaschinen und Zubehör stieg von 330,8 Millionen Dollar auf 524,7 Millionen Dollar. Der Gesamtumsatz legte von 1,357 Milliarden Dollar auf 2,651 Milliarden Dollar zu. Das Ergebnis je Aktie stieg im Gesamtjahr um 126 Prozent auf 1,31 Dollar.

    Kursverlauf vom 26.01.2007 bis 10.11.2011 (log. Kerzendarstellung / 1 Kerze = 1 Woche)

    Professionelle Chartanalyse - Chart erstellt mit GodmodeCharting

    Offenlegung gemäß §34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte:Der Autor ist in den besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten derzeit nicht investiert.

    Erfolgreich traden von A-Z – so der Titel der 12-teiligen Webinarreihe von Rene Berteit. Virtuell, interaktiv und kostenlos legt er monatlich gemeinsam mit Ihnen die Basis für Ihren Tradingerfolg. Melden Sie sich gleich an!