IBEX 35 (Iberia Index) - Spanischer Leitindex - ISIN: ES0SI0000005

    Börse: Madrid / Kursstand: 6.650,39 Punkte

    Anzeige

    Der spanische Leitindex IBEX 35 pendelt sich seit zwei Wochen unterhalb des EMA50 (blau) seitwärts ein, wobei sich die Konturen eines Dreiecks herauskristallisieren. Im Zuge des übergeordneten Abwärtstrends bleibt der Index anfällig für weiter fallende Kurse, welche prinzipiell direkt folgen könnten.

    Unterhalb von 6.470 sollte ein Kursrutsch zum Jahrestief bei 5.988 und darunter zum Tief aus 2002 bei 5.364 Punkten eingeleitet werden. Erst eine nachhaltige Rückkehr über 7.000 Punkte würde eine größere Kurserholung bis 7.200 und darüber in Richtung des 2011er Tiefs bei 7.505 Punkten ermöglichen.

    Meldung: Herabstufung Spaniens: Die Abwärtsspirale dreht sich schneller

    New York/ Madrid/ Nikosia (BoerseGo.de) - Die Ratingagentur Moody\'s hat unmittelbar nach dem Hilferuf aus Madrid am Montagabend die Kreditwürdigkeit von gleich 28 spanischen Banken teilweise drastisch gesenkt. Für einzelne Institute ging es um vier Stufen nach unten. Als Grund nannten die Bonitätswächter zu erwartende steigende Verluste aus der Immobilienkrise sowie der gesunkenen Kreditwürdigkeit Spaniens insgesamt. Der Staat
    sei nicht mehr alleine in der Lage, der Branche zu helfen, so das Votum. Hintergrund ist, dass die spanische Regierung am Montag offiziell Notkredite aus dem Euro-Rettungsfonds für die heimische Finanzbranche beantragt hatte.

    Zu den von der Abstufung getroffenen Bankhäusern zählt die BBVA, aber vor allem zahlreiche kleinere Institute. Das Langfristrating der Großbank Banco Santander wurde auf „Baa2“ von „A3“ reduziert und darüber hinaus auf eine weitere Herabstufung geprüft. Während die beiden Großbanken nach der Herabstufung immerhin noch eine befriedigende Kreditwürdigkeit besitzen, sind weitere Regionalbanken auf ein Ramschniveau gerutscht. Eine schlechtere Bonität kann die Aufnahme von frischem Geld an den Kapitalmärkten verteuern.

    Derweil hat die EU-Kommission Spanien nach dem Antrag auf Hilfsgelder daran erinnert, die Empfehlungen der Europäischen Union zur Senkung des Haushaltdefizits umzusetzen. EU-Wettbewerbskommissar Joaquín Almunia sagte am Montag in Madrid, die notwendigen Maßnahmen zur Senkung des spanischen Defizits seien unumgänglich. Die Kommission hatte Spanien empfohlen, die Mehrwertsteuer anzuheben, das Renteneintrittsalter zu erhöhen und die Gehälter der Staatsangestellten zu kürzen. Die Regierung von Ministerpräsident Mariano Rajoy hat bisher nur zugesagt, die Mehrwertsteuer anheben zu wollen. Spanien sei bei der Einhaltung des Defizit-Ziels für dieses Jahr in Rückstand geraten, betonte Almunia. Madrid wollte seinen Fehlbetrag von 8,9 Prozent im vergangenen Jahr auf 5,3 Prozent der Wirtschaftsleistung in diesem Jahr zu drücken.

    Kursverlauf vom 31.01.2012 bis 12.06.2012 (log. Kerzendarstellung / 1 Kerze = 1 Tag)

    Professionelle Chartanalyse - Chart erstellt mit GodmodeCharting

    Offenlegung gemäß §34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte:Der Autor ist in den besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten derzeit nicht investiert

    Erfolgreich traden von A-Z – so der Titel der 12-teiligen Webinarreihe von Rene Berteit. Virtuell, interaktiv und kostenlos legt er monatlich gemeinsam mit Ihnen die Basis für Ihren Tradingerfolg. Melden Sie sich gleich an!