IVG Immobilien - WKN: 620570 - ISIN: DE0006205701

    Börse: Xetra in Euro / Kursstand: 5,59 Euro

    Anzeige

    Rückblick: Aus trendtechnischer Sicht macht der Chart der IVG Immobilien Aktie derzeit einen eher bescheidenen Eindruck. Seit dem Hoch bei 7,97 Euro kommt der Kurs innerhalb eines kurzfristigen Abwärtstrends stetig zurück und fiel dabei zuletzt auch unter die mittelfristige Aufwärtstrendlinie zurück. Dieser Ausbruch nach unten war bis dato jedoch nur moderat und auch nach einem ersten kleinen bestätigenden Pullback gelang es den Verkäufer nicht, direkt neue Tiefs zu etablieren.

    Stattdessen wird aktuell nochmals ein Anlauf in Richtung des Widerstandsclusters bei ca. 5,70 Euro gestartet. Dieses stellt sich potentiellen Käufern nun als Widerstand gegenüber und erst oberhalb dessen zeigt sich in der Aktie zumindest wieder ein erstes kleineres prozyklisches Kaufsignal.

    Charttechnischer Ausblick: Die Risiken in der IVG Immobilien Aktie liegen weiter auf der Käuferseite und erst oberhalb von ca. 5,75 Euro eröffnet sich wieder größeres Aufwärtspotential bis hin zu 6,40 Euro.

    Fällt der Kurs der Aktie nochmals unter 5,43 Euro zurück, könnte der Abwärtstrend sich direkt weiter fortsetzen. Auch ein direktes Anlaufen der 4,65iger Kursmarke kann dabei nicht ausgeschlossen werden.

    Kursverlauf vom 13.08.2010 bis 29.04.2011 (log. Kerzendarstellung / 1 Kerze = 1 Tag)

    Professionelle Chartanalyse - Chart erstellt mit GodmodeCharting

    Offenlegung gemäß §34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte: Der Autor ist in den besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten derzeit nicht investiert


    Aus tradingtechnischen Gesichtspunkten kann es durchaus Sinn machen, sich nicht immer auf Seiten der größeren Wahrscheinlichkeit zu positionieren. Vor allem dann, wenn es auf der anderen Seite möglich ist, potentielle Trades eng abzusichern und damit ausreichend hohe Chance-Risiko-Verhältnisse zu erzeugen, kann es durchaus interessant sein, sich gegen die Wahrscheinlichkeit zu stellen.

    Im Falle der IVG Immobilien Aktie beispielsweise bestünde nach dem massiven Abverkauf der letzten Wochen und den nur zögerlichen Verkäufen nach dem Bruch der mittelfristigen Aufwärtstrendlinie durchaus die Chance, auf einen falschen Ausbruch zu spekulieren. Der Trader stellt sich damit zwar gegen den laufenden Trend und damit gegen die grundlegende Wahrscheinlichkeit, aber die enge Absicherungsmöglichkeit bei 5,41 Euro bietet im Falle eine solchen falschen Ausbruchs ein durchaus gutes CRV. Bis zu den nächsten Zielen bei ca. 6,05 Euro und 6,40 Euro bietet sich beim direkten Einstieg eine Chance von 0,45 bzw. 0,85 Euro, dem ein Risiko von 0,19 Euro gegenüber steht. Dies kann auch bei einer Trefferquote unter 50% auf Dauer profitabel sein.