Anleger, die im Jahr 2016 im Besitz der Mondelez-Aktie waren, durchlebten eine zähe und volatile Zeit. Per 31.12.2016 lag das Papier im Jahresrückblick zwar mit rund 2 Prozent im Plus, zwischenzeitlich mussten jedoch Abverkäufe von über 18 Prozent verkraftet werden. Auch zum Jahresauftakt zeigte sich die Aktie zunächst zurückhaltend - doch heute legt sie ein auffälliges Momentum und einen deutliche Volatilitätsanstieg aufs Parkett.

Anzeige

Dabei notiert der Wert derzeit zwar in einer Seitwärtsphase, doch der heutige Impuls könnte ausschlaggebend für eine baldige Trendaufnahme sein. Zwischen 45,22 USD und 46,34 USD liegt hierbei der entscheidende Widerstandsbereich. Schlusskurse jenseits dieser Zone bescheren der Aktie endlich wieder signifikante höhere Hochs und eröffnen Potenzial bis zum Allzeithoch bei rund 48,59 USD. Ein etwas konservativerer Ansatz wäre es, zunächst einen Rücksetzer abzuwarten.

Zur Unterseite ist das Papier derzeit durch eine kurzfristige Horizontalunterstützung sowie dem 50- und 200-Tagesdurchschnitt gestützt. Darunter trübt sich die technische Situation mit Kurszielen bei rund 40,54 USD wieder etwas ein.

Lust auf weitere Trading-Signale, Analysen und Wissensartikel? Ich freue mich, Sie auf meinem kostenlosen Experten-Desktop auf Guidants als Follower begrüßen zu dürfen!

MONDELEZ-Auffällig-stark-gegenüber-dem-Gesamtmarkt-Chartanalyse-Philipp-Berger-GodmodeTrader.de-1
Mondelez-Aktie