Pall Corporation - Kürzel: PLL - ISIN: US6964293079

Börse: NYSE in USD / Kursstand: 57,73 $

Anzeige

Rückblick: Das Papier von Pall konnte seit dem Tief in 2009 bei 18,20 $ eine eindrucksvolle Aufwärtsbewegung bis auf ein Allzeithoch bei 59,50 $ vollziehen. Dort allerdings kam der Wert unter Druck und setzte bis auf seinen Unterstützungsbereich von 40,00 $ zurück, wo er schließlich nach oben hin abprallte und sich aktuell dynamisch auf sein Jahres-, Allzeithoch zu bewegt. Dabei erreicht Pall heute seinen zuvor verlassenen Aufwärtstrend und drängt hinein.

Charttechnischer Ausblick: Kurzfristig können weiter anziehende Kursnotierungen bis zum Jahreshoch bei 59,50 $ noch folgen. Hier könnte es zu einem kleinen Pullback kommen, ehe ein Ausbruch seitens der Käufer in Angriff genommen wird. Geht es schließlich per Wochenschlusskurs nachhaltig über 60,00 $, folgt ein Folgekaufsignal und Kursgewinne bis rechnerisch etwa 69,91/ 70,00 $.

Kursverluste sollten möglichst beim EMA 50 49,79 $ aufgefangen werden, um nicht ein Abrutschen bis 41,82 – 39,81 $ zu riskieren. Darunter drohen Abgaben bis in den Bereich von 31,84 $.

Meldung von heute: US-Unternehmen Pall schlägt Analystenerwartungen im 1. Quartal

New York (BoerseGo.de) – Der US-Filtrieranlagenhersteller Pall hat am Vorabend seine Zahlen zum ersten Quartal ausgewiesen. Das Unternehmen musste dabei einen Gewinnrückgang hinnehmen und begründete dies mit einmaligen Aufwendungen und niedrigeren Margen. Bereinigt konnte der Gewinn je Aktie aber die Analystenerwartungen übertreffen. Auch der Umsatz lag über den Schätzungen der Experten.

Der Gewinn wurde von Pall Corporation im ersten Quartal mit 69,5 Millionen Dollar oder 0,59 Dollar je Aktie ausgewiesen. Im Vorjahr wurde noch ein Gewinn von 71,4 Millionen Dollar oder 0,61 Dollar je Aktie verbucht. Bereinigt wurde ein Gewinn von 87 Millionen Dollar oder 0,74 Dollar je Aktie ausgewiesen. Analysten hatten im Vorfeld lediglich mit einem bereinigten Gewinn je Aktie von 0,65 Dollar gerechnet.

Die Bruttomarge des Unternehmens mit Sitz in Port Washington (US-Bundesstaat New York) sank im Quartal von 51 Prozent im Vorjahr auf 50,5 Prozent ab. Die operative Marge fiel gleichzeitig von 17,5 Prozent auf 17,2 Prozent.

Der Umsatz wurde von im S&P 500-Index gelisteten Unternehmen mit 705,6 Millionen Dollar angegeben, was einem Anstieg von 16,5 Prozent im Vergleich zum Vorjahresquartal entspricht. Damals wurden nur 605,5 Millionen Dollar Umsatz generiert. Die Analysten hatten hier nur einen Umsatz von 705,6 Millionen Dollar gesehen.

„Wir sind von den hohen Auftragseingängen im Quartal ermutigt. Dies ist ein Zeichen von weiterem Wachstum in einem schwierigen Marktumfeld. In allen drei Weltregionen konnten ein zweistelliges Auftragswachstum verzeichnet werden“, so Pall-CEO Eric Krasnoff. Der Ausblick für das kommende Jahr 2012 wurde von Krasnoff bestätigt.

Kursverlauf vom 15.08.2008 bis 09.12.2011 (log. Kerzendarstellung / 1 Kerze = 1 Woche)

Professionelle Chartanalyse - Chart erstellt mit GodmodeCharting

Offenlegung gemäß §34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte: Der Autor ist in den besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten derzeit nicht investiert.