Liebe Leserinnen, liebe Leser,

Anzeige

die Aktienmärkte kippen aktuell bedrohlich nach unten, der Spruch "sell in may and go away" scheint sich zu bewahrheiten. Angesichts der massiven Rally seit 2009 sind die Abschläge aktuel sehr moderat und bedrohen die mittelfristige Rally nicht. Andererseits deuten einige Indizes eine kurze Rallyunterbrechung an, welche zu einer mehrwöchigen oder -monatigen Konsolidierung z.B. in einem Seitwärtsmarkt führen könnte.

Beim Überfliegen hunderter von Aktiencharts muss man klar festhalten: Die Bullen sind weiter im Vorteil. Allerdings sollte man jetzt vorsichtiger agieren, nicht mehr "blind" die übergeordnete Rally kaufen, sondern anfangen zu selektieren. Das sollte man grundsätzlich immer tun, aber erst recht in einem Tradingmarkt (Seitwärtsmarkt). Denn hier wird nicht mehr die Masse steigen, sondern viele Aktie ein "Eigenleben" entwickeln. Die starken Werte werden weiter nach oben tendieren, die schwachen Werte werden hingegen deutlicher fallen. Die "Marketperformer", Aktien die sich stark am Markt orientiert bewegen, hingegen werden seitwärts pendeln. In der Summe wird sich in den Indizes damit eine Seitwärtsbewegung ergeben. Die seitwärts laufenden "Marketperformer" sind somit uninteressant für Trader. Natürlich wird man hin und wieder auch solche Werte erwischen, ein Seitwärtsmarkt ist träge. Allerdings kann man bewusst anfangen zu filtern.

Was bedeutet das fürs Trading? Generell sollten die Trades kurzfristiger gehalten werden. Oft kommt es zu einer erhöhten Volatilität im Tradingmarkt, ein geschicktes Timing für schnelle Gewinnmitnahmen ist hier erforderlich. Zudem sollte man beide Trendrichtungen handeln und dabei auf die Outperformer und Underperformer setzen: Übergeordnet sehr schwache Werte shorten und auf der anderen Seite sehr starke Werte weiter kaufen. Die Wahrscheinlichkeit auf eine Trendfortsetzung ist nämlich immer etwas höher als die Wahrscheinlichkeit eines Trendwechsels.

Nachfolgend möchte ich eine Reihe solcher Werte vorstellen, welche in den kommenden Wochen interessante Tradingchancen abgeben könnten. Dabei suche ich für die Long Seite Outperformer der Branchen und Marktsegmente, die Hauptkriterien sind wieder schöne Konsolidierungsmuster mit klaren BUY Triggern. Für die Short Seite werden kurz- und mittelfristig schwache Werte gesucht, möglichst auch mit klaren Triggern.

Viel Erfolg,
André Rain - Technischer Analyst bei GodmodeTrader.de

GodmodeTrader ist ein Service der BörseGo AG : http://www.boerse-go.ag

P.S. Interessante Tradingchancen aus dem Bereich der Nebenwerte und Hot Stocks werden mittwochs im kostenlosen Hot Stocks Webinar vorgestellt. Aktuelle Setups werden diskutiert, ebenso werden Fragen der Teilnehmer beantwortet.
Weitere Informationen finden sie im
LiveEvents Bereich auf godmode-trader.de.

Zunächst zu den starken Werten, die für Longpositionierungen bei entsprechenden Kaufsignalen in Frage kommen:

Jungheinrich - WKN: 621993 - ISIN: DE0006219934

Börse: Xetra in Euro / Kursstand: 31,735 Euro

Die Jungheinrich Aktie konnte Ende April nachhaltig über den Widerstandsbereich bei 30,60 - 30,90 Euro ausbrechen und damit ein Kaufsignal auslösen. Weitere Rücksetzer an diesen Preisbereich würden neue Longchancen bieten, prozyklisch wird oberhalb von 33,45 Euro agiert. Dann wird ein Anstieg zum Allzeithoch bei 37,18 und später dann ca. 45,00 - 47,00 Euro möglich.

Unterhalb von 28,90 Euro können kurzfristige Longpositionen abgesichert werden, ein Tagesschluss darunter würde eine Abwärtskorrektur bis 26,70 und 25,17 - 25,60 Euro ermöglichen. Erst unterhalb von 25,00 Euro wird es kritisch für die Bullen.

Kursverlauf vom 28.05.2010 bis 26.05.2010 (log. Kerzendarstellung / 1 Kerze = 1 Tag)

http://img.godmode-trader.de/charts/46/2011/5/dds1119.gif

Xing - WKN: XNG888 - ISIN: DE000XNG8888

Börse: Xetra in Euro / Kursstand: 52,63 Euro

Die Xing Aktie befindet sich in einer steilen Kursrally und konnte dabei Mitte Mai dynamisch über das alte Allzeithoch bei 51,00 Euro ausbrechen. Nach einem Anstieg bis 55,89 Euro läuft jetzt eine Konsolidierung. Idealerweise setzt der Wert nicht mehr nachhaltig unter 48,00 - 51,00 Euro zurück, auch eine längere Seitwärtskonsolidierung oberhalb dieses Preisbereichs wäre unbedenklich und tendenziell bullisch zu werten. Früher oder später sollte die Aktie die Rally dann weiterfortsetzen in Richtung 80,00 und später ca. 100,00 Euro.

Unterhalb von 48,00 kann es zu Korrekturen bis 43,50 - 45,00 Euro kommen. Erst unterhalb von 43,50 entstehen erste Verkaufsignale, dann droht eine Korrektur bis zunächst 36,00 - 36,50 Euro.

Kursverlauf vom 27.05.2010 bis 26.05.2011 (log. Kerzenchartdarstellung / 1 Kerze = 1 Tag)

http://img.godmode-trader.de/charts/46/2011/5/dds1120.gif

Tipp24 - WKN: 784714 - ISIN: DE0007847147

Börse: Xetra in Euro / Kursstand: 32,50 Euro

Weiterhin auf ein Kaufsignal wird bei der Tipp24 Aktie gewartet, die Aktie "klebt" am Allzeithoch und zeigt auf sämtlichen Zeitebenen bullischen Druckaufbau. Die Wahrscheinlichkeit eines baldigen Ausbruchs nach oben hin ist sehr hoch. Geht es nachhaltig über 33,50 Euro, steht einer mittelfristigen Rally bis 39,00, 50,00 und später 65,00 - 70,00 Euro nichts mehr im Wege. Langfristig wären Kurse im Bereich bei 110,00 - 120,00 Euro denkbar.

Eine Absicherung kann kurzfristig im Bereich bei 28,90 und mittelfristig 24,30 - 25,02 Euro erfolgen, unterhalb von 24,30 kann eine Abwärtskorrektur bis 19,62 Euro eingeleitet werden.

Kursverlauf vom 28.05.2010 bis 26.05.2011 (log. Kerzenchartdarstellung / 1 Kerze = 1 Tag)

http://img.godmode-trader.de/charts/46/2011/5/dds1121.gif

Bilfinger Berger - WKN: 590900 - ISIN: DE0005909006

Börse: Xetra in Euro / Kursstand: 66,76 Euro

Die Bilfinger Berger Aktie bricht in diesen Tagen nach einer mehrmonatigen Konsolidierung auf neue Jahreshochs aus und sollte die starke Rally nun weiter bis zum Allzeithoch bei 74,73 Euro fortsetzen. Geht es nachhaltig darüber hinaus, wird eine Rallyfortsetzung mittelfristig bis ca. 90,00 und 100,00 Euro möglich.

Unter 62,15 Euro sollte der Wert kurzfristig nicht mehr per Tagesschluss zurückfallen, um eine Korrektur bis 58,80 - 59,20 und darüber hinaus ggf. deutlicher bis 44,80 - 55,16 Euro zu verhindern.

Kursverlauf vom 28.05.2010 bis 26.05.2011 (log. Kerzenchartdarstellung / 1 Kerze = 1 Tag)

http://img.godmode-trader.de/charts/46/2011/5/dds1122.gif

Kabel Deutschland Holding - WKN: KD8888 - ISIN: DE000KD88880

Börse: Xetra in Euro / Kursstand: 44,495 Euro

DIe Kabel Deutschland Aktie beschleunigt ihre steile Rally nach Auflösung der mehrtägigen Seitwärtskonsolidierung nach oben hin und Ausbruch über die flache Pullbacklinie (blau), die Aktie markiert heute neue Allzeithochs. Eine Rallybeschleunigung in Richtung 52,50 - 55,00 Euro ist nun möglich.

Ein Tagesschluss unterhalb von 42,80 Euro hingegen würde eine Abwärtskorrektur bis 40,80 oder 39,50 - 39,80 Euro ermöglichen. Unterhalb von 37,50 entsteht ein kleines Verkaufsignal mit Ziel bei 33,30 - 33,70 $.

Kursverlauf vom 03.06.2010 bis 26.05.2011 (log. Kerzendarstellung / 1 Kerze = 1 Tag)

http://img.godmode-trader.de/charts/46/2011/5/dds1123.gif

Leoni - WKN: 540888 - ISIN: DE0005408884

Börse: Xetra in Euro / Kursstand: 37,355 Euro

Die Leoni Aktie brach Ende April über den Bereich der 2010er und 2011er Hochs um 35,00 Euro aus und konsolidiert seit dem oberhalb davon in einer bullischen Flagge. Ein Ausbruch über das Jahreshoch bei 38,90 Euro könnte Longchancen bieten, ebenso ein Rücksetzer an den Bereich bei 34,30 - 35,00 Euro. Letztlich sollte der Wert zum Allzeithoch bei 46,81 Euro ansteigen. Ein nachhaltiger Ausbruch über 50,00 Euro würde mittelfristig weiteres, deutliches Rallypotenzial eröffnen.

Bei einem Tagesschluss unterhalb von 34,00 Euro hingegen könnte es zuvor noch eine Korrektur bis 29,20 - 31,50 Euro geben. Erst unterhalb von 29,00 Euro drohen größere Verluste bis 25,00 - 25,42 Euro.

Kursverlauf vom 03.06.2010 bis 26.05.2011 (log. Kerzendarstellung / 1 Kerze = 1 Tag)

http://img.godmode-trader.de/charts/46/2011/5/dds1124.gif

Volkswagen VZ - WKN: 766403 - ISIN: DE0007664039

Börse: Xetra in Euro/ Kursstand: 122,50 Euro

Die Volkswagen Aktie scheiterte Anfang Dezember am Allzeithoch bei 132,50 Euro, nach einem Fehlausbruch startete eine Konsolidierung in einer bullischen Flagge. Die wurde schließlich Ende April nach oben hin verlassen, die Aktie schoss bis fast ans Allzeithoch bei 139,45 Euro hinaus. Jetzt konsolidiert sie wiederum in einer bullischen Flagge.

Wird diese kleine Flagge der letzten Wochen nach oben hin verlassen, sollte ein weiterer Angriff auf das Allzeithoch bei 139,45 Euro folgen. Ein nachhaltiger Ausbruch darüber würde eine mittel- bis langfristige Rally bis 170,00 - 180,00 und ggf. 200,00 Euro einleiten. Rücksetzer sollten idealerweise nicht mehr tiefer gehen als 115,00 - 118,00 Euro. Rutscht der Wert per Tagesschluss unter 114,30 zurück, müsste eine Korrekturausdehnung in Richtung 101,00 - 103,30 und darunter ggf. 91,00 - 93,00 Euro eingeplant werden.

Kursverlauf vom 01.06.2010 bis 26.05.2011 (log. Kerzendarstellung / 1 Kerze = 1 Tag)

http://img.godmode-trader.de/charts/46/2011/5/dds1125.gif

Fresenius SE - WKN: 578563 - ISIN: DE0005785638

Börse: Xetra in Euro/ Kursstand: 71,07 Euro

Die Fresenius SE Aktie ist einer der sehr starken Werte im DAX und befindet sich in einer soliden Rally. Ein neues Allzeithoch wurde bei 73,70 Euro im Mai markiert, jetzt konsolidiert die Aktie. Bereits vom jetzt erreichten Unterstützungsbereich bei 69,35 - 69,80 oder vom alten Ausbruchslevel bei 66,50 - 67,66 Euro aus sollte die Aktie wieder nach oben drehen und die Rally weiter bis 73,70 Euro und später ca. 80,00 Euro fortsetzen.

Wichtig für die Käufer, auch auf mittelfristiger Ebene wäre nun, dass die Aktie nicht mehr unter 66,00 Euro zurückfällt. Dann wäre das kurzfristige Chartbild eingetrübt und weitere Kursverluste bis 59,00 - 59,21 Euro möglich.

Kursverlauf vom 01.06.2010 bis 26.05.2011 (log. Kerzendarstellung / 1 Kerze = 1 Tag)

http://img.godmode-trader.de/charts/46/2011/5/dds1126.gif

Nun zu den schwachen Werten, die für Shortpositionierungen bei entsprechenden Verkaufsignalen in Frage kommen:

Heidelberger Druckmaschinen - WKN: 731400 - ISIN: DE0007314007

Börse: Xetra in Euro / Kursstand: 2,885 Euro

Die Heidelberger Druck Aktie befindet sich in einer langfristigen Abwärtsbewegung und stabilisiert sich seit dem Kurseinbruch im September oberhalb des Allzeittiefs bei 2,80 Euro. Die Kursmuster sind dabei sehr schwach einzustufen, es ist keinerlei Kaufinteresse zu sehen. Damit droht hier ein weiterer Kursrutsch, sollte die Aktie per Tagesschluss unter 2,80 Euro zurückfallen. Kursverluste bis in den Bereich um 2,00 Euro und später ca. 1,50 Euro werden dann möglich.

Auch eine kleine Erholung, welche bei einem Anstieg über 3,015 Euro per Tagesschluss möglich wird, hellt das Chartbild nicht nachhaltig auf. Erst eine Rückkehr über 4,30 - 4,70 Euro würde hier größere Kaufsignale bringen.

Kursverlauf vom 08.06.2010 bis 26.05.2011 (log. Kerzendarstellung / 1 Kerze = 1 Tag)

http://img.godmode-trader.de/charts/46/2011/5/dds1127.gif

Pfleiderer - WKN: 676474 - ISIN: DE0006764749

Börse: Xetra in Euro / Kursstand: 0,705 Euro

Die Pfleiderer Aktie ist ein extrem schwacher Wert und rutschte im Abwärtstrend der letzten fünf Jahre von einem Hoch bei 27,25 Euro bis auf ein Allzeittief bei 0,69 Euro ab. Seit Wochen stabilisiert sich der Wert oberhalb davon und pendelt seitwärts, jetzt nähert er sich wieder dem Allzeittief. Geht es auch nachhaltig unter 0,69 Euro zurück, drohen auf mittelfristige Sicht weiter fallende Kurse bis zunächst ca. 0,50 und später sogar um die 0,20 Euro.

Erst eine Rückkehr über 0,97 Euro würde eine größere Kurserholung bis 1,26 - 1,38 und darüber hinaus ggf. 1,70 - 1,80 Euro ermöglichen.

Kursverlauf vom 02.06.2010 bis 26.05.2011 (log. Kerzendarstellung / 1 Kerze = 1 Tag)

http://img.godmode-trader.de/charts/46/2011/5/dds1128.gif

Conergy - WKN: 604002 - ISIN: DE0006040025

Börse: Xetra in Euro / Kursstand: 0,275 Euro

Die Conergy Aktie verließ am 12.05. das fallenden Dreieck der vergangenen Wochen oberhalb von 0,358 Euro nach unten hin und rutschte anschließend unter das Allzeittief bei 0,284 Euro zurück. Die Kursmuster der letzten Monate sind angesichts der extrem hohen Volatilität und des nach wie vor extrem hohen Verkaufsdrucks sehr kritisch zu bewerten. Es drohen weitere, massive Verluste bei der Conergy Aktie. Geht es nun nachhaltig unter 0,26 Euro, dürften weitere Abgaben bis ca. 0,20 und darüber hinaus ggf. 0,14 - 0,15 Euro folgen.

Erst oberhalb von 0,37 Euro hellt sich das kurzfristige Chartbild leicht auf. Ein solides Kaufsignal ergibt sich bei einem Anstieg per Tagesschluss über 0,41 Euro. Dann kann eine Kurserholung bis 0,50 und ggf. 0,534 Euro folgen. Oberhalb von 0,55 Euro wären durchaus nochmals steigende Notierungen bis 0,92 und 1,18 Euro auf mittelfristige Sicht möglich.

Kursverlauf vom 14.06.2010 bis 26.05.2011 (log. Kerzendarstellung / 1 Kerze = 1 Tag)

http://img.godmode-trader.de/charts/46/2011/5/dds1129.gif

Q-Cells - WKN: 555866 - ISIN: DE0005558662

Börse: Xetra in Euro / Kursstand: 1,883 Euro

Ein ewiger Shortkandidat ist auch die Q-Cells Aktie, welche in ihrem langfristigen Abwärtstrend regelmäßig neue Tiefs erreicht. In dieser Woche erreicht sie erneut neue Allzeittiefs, weitere Verluste bis ca. 1,40 und mittel- bis langfristig womöglich 0,90 - 1,00 Euro wären hier möglich.

In Kürze wären hier Erholungen bis 1,97 - 2,15 Euro möglich, wo neue Shortpositionierunge möglich wären. Oberhalb von 2,24 Euro wird eine größere Erholung bis 2,50 - 2,70 Euro möglich. Erst oberhalb von 2,70 Euro ergeben sich wieder neue Kaufsignale.

Kursverlauf vom 14.06.2010 bis 26.05.2011 (log. Kerzendarstellung / 1 Kerze = 1 Tag)

http://img.godmode-trader.de/charts/46/2011/5/dds1130.gif

E.ON - WKN: ENAG99 - ISIN: DE000ENAG999

Börse: Xetra in Euro / Kursstand: 20,065 Euro

E.ON gehört mit RWE und der Commerzbank zu den schwächsten Werten im DAX und ist somit interessant für Shortpositionen, gerade jetzt wo sie auf neue Jahrestiefs zurückfällt. Die Erholung seit gestern könnte bereits jetzt wieder geshortet werden, die Aktie sollte nun weiter fallen bis 19,50 und letztlich zum Tief aus 2009 bei 17,77 Euro. Unterhalb davon drohen mittelfristig weitere Abgaben bis ca. 16,0 und 11,20 - 11,40 Euro.

Ein Stop Loss für Shortpositionen bietet sich oberhalb von 21,00 Euro an, bei einer Rückkehr per Tagesschluss darüber kann eine Erholung bis 21,50 - 21,75 und ggf. 22,60 - 22,70 Euro folgen.

Kursverlauf vom 04.06.2010 bis 26.05.2011 (log. Kerzendarstellung / 1 Kerze = 1 Tag)

http://img.godmode-trader.de/charts/46/2011/5/dds1132.gif

Manz - WKN: A0JQ5U - ISIN: DE000A0JQ5U3

Börse: Xetra in Euro / Kursstand: 40,95 Euro

Die Manz Aktie betrachten wir hier im Wochenchart, um das Ausmaß des Verkaufsignals dieser Woche zu verdeutlichen: Das große Dreieck der letzten Monate wird nach unten hin verlassen. Damit eröffnet sich für die kommenden Wochen weiteres Abwärtspotenzial bis 32,40 - 33,15 Euro. Geht es auch nachhaltig unter 32,00 Euro, droht ein Abevrkauf zum Tief bei 22,00 Euro.

Erholungen in den Bereich bei 43,20 - 44,00 Euro könnten neue Shortchancen ergeben, über 45,50 sollte die Aktie jetzt aber nicht mehr steigen. Neue Kaufsignale entstehen aber erst oberhalb von 53,00 Euro, erst dann werden wieder steigende Kurse bis 71,66 und später 99,89 Euro möglich.

Kursverlauf vom 15.02.2008 bis 26.05.2011 (log. Kerzendarstellung / 1 Kerze = 1 Woche)

http://img.godmode-trader.de/charts/46/2011/5/dds1131.gif

Professionelle Chartanalyse - Chart erstellt mit GodmodeCharting

Offenlegung gemäß §34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte: Der Autor ist in den besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten derzeit nicht investiert