Dow Jones Index: 11.184,26 Punkte
Nasdaq Composite Index: 2.534,49 Punkte

Anzeige

Die US-Märkte eröffneten am heutigen Tag mit leichten Aufschlägen. Die Bullen konnten in der ersten Handelsphase zunächst auch an diese Stärke anknüpfen. Diese Stärke hielt jedoch nicht lange an und die Indizes rutschten ins Minus. Beim Dow Jones fielen die Verluste jedoch geringer aus als im Nasdaq Composite, diese relative Stärke zum Gesamtmarkt hält bis zu diesem Zeitpunkt an.

Die einzelnen Sektoren notieren fast durchweg schwächer. Gewinne verbuchen derzeit nur Utilities- und Computer-Tech-Index. Gold- und Silberwerte müssen hingegen die deutlichsten Verluste hinnehmen.

Der Dow Jones begann heute nahezu unverändert, konnte in der ersten Handelsphase jedoch zulegen und den Widerstand bei 11.245 Punkten zeitweise überwinden und die 11.330-Punkte-Marke angreifen. Hier scheiterte der Index jedoch und setzte deutlich zurück. Aktuell notiert der Dow Jones wieder unter der zuvor maßgeblichen Bärenflagge.

Aktuell könnte man den Anstieg der Vortage noch als Rücksetzer an das Ausbruchsniveau werten. Ist dies der Fall, müsste man in den nächsten Tagen von stark fallenden Kursen ausgehen. Solange der Index nun also unter 11.245 Punkten notiert, sind weitere Kursverluste bis 11.030 Punkte jederzeit denkbar. Darunter treten Kursziele bei 10.960 Punkten in den Vordergrund. Steigt der Dow Jones hingegen deutlich über 11.330 Punkte an, ist das zuvor beschriebene Szenario hinfällig und weitere Hinzugewinne bis in den Widerstandsbereich zwischen 11.490 und 11.580 Punkten denkbar. Darüber treten Kursziele bei 11.700/11.750 Punkte in den Vordergrund.

Der Nasdaq Composite eröffnete heute etwas fester und legte in der ersten Handelsphase ebenfalls zu. Doch schon früh war eine relative Schwäche zum Dow Jones festzustellen. Diese hält bis zum jetzigen Zeitpunkt an. Der zeitweilige Ausbruch über den Widerstand bei 2.548 Punkten war nicht nachhaltig.

Übergeordnet sieht das Chartbild im Nasdaq freundlicher aus als im Dow Jones. Die Flagge wurde nie markant unterschritten. Zwischen dem Widerstand bei 2.548 Punkten und dem EMA50 (Im Chart blau) ist der Nasdaq neutral zu werten. Oberhalb von 2.548 Punkten ergibt sich weiteres Potenzial bis 2.568 Punkten. Darüber müssen Kursziele bei 2.600/2.615 Punkten ins Visier genommen werden. Fällt der Index jedoch unter den EMA50, welcher aktuell bei 2.534 Punkten verläuft, wären Anschlussverkäufe bis 2.510 Punkte denkbar. Darunter treten Kursziele bei 2.480 Punkten in den Vordergrund

Aktuelle 60-Minuten Charts (1 Kerze = 60 Minuten) + Sektorenübersicht

Professionelle Chartanalyse - Chart erstellt mit GodmodeCharting

Offenlegung gemäß §34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte:Der Autor ist in den besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten derzeit nicht investiert.