• Deutsche Post AG - WKN: 555200 - ISIN: DE0005552004 - Kurs: 23,070 € (XETRA)
  • ThyssenKrupp AG - WKN: 750000 - ISIN: DE0007500001 - Kurs: 15,560 € (XETRA)
  • Volkswagen AG - WKN: 766403 - ISIN: DE0007664039 - Kurs: 111,950 € (XETRA)
Anzeige

Gestern warf Bastian Galuschka einen Blick auf die fundamentale Lage der im DAX notierten Unternehmen (DAX – Die Lage aus fundamentaler Sicht) und es zeigten sich einige interessante Kandidaten. Zu diesen gehörten auch ThyssenKrupp, die Deutsche Post und Volkswagen, für die in 2016 die größten Gewinnzuwächse erwartet werden. Volkswagen wird ein Gewinnzuwachs von 45,41 % prognostiziert, in der Deutschen Post Aktie soll dieser von 2015 auf 2016 um 51,18 % zulegen und in ThyssenKrupp erwartet man sogar einen Schub von 119,30 %. Gute Wachstumsaussichten also für diese Unternehmen, von denen zumindest in der Thyssen und Post Aktie ein Teil bereits eingepreist zu sein scheint. So liegen die erwarteten 2016er KGVs auf Schlusskursbasis vom vergangenen Freitag bereits bei 12 und damit nur unwesentlich unter dem aktuellen Durchschnitt aller DAX Aktien (13). Lediglich Volkswagen bildet hier eine große Ausnahme. Mit einem 2016er KGV von 6 ist diese fundamental gesehen deutlich günstiger.

In einer ersten Bewertungsrunde setzen wir das durchschnittliche KGV im DAX über die letzten Jahrzehnte an (siehe Abbildung 1).

VW-THYSSEN-Dt-POST-Welche-Aktie-ist-wirklich-interessant-Chartanalyse-Rene-Berteit-GodmodeTrader.de-1

Quelle: boerse.de

Gut zu erkennen ist, dass Aktien bis ins Jahr 2000 hinein deutlich höhere Bewertungen zugestanden wurden, als heutzutage. Der Schwerpunkt des damaligen Durchschnitts-KGVs lag bei ca. 20. Gemessen an diesem hätten selbst die Post und Thyssen noch ordentlich Potential und wären derzeit massiv unterbewertet. Eine VW Aktie könnte sich sogar verdreifachen.

Wie ebenfalls zu erkennen ist, sanken die Bewertungslevel in den letzten Jahren jedoch ab. Werte bei 11 – 12 könnten hier als Schwerpunkte betrachtet werden, womit lediglich Volkswagen noch ordentlich Potential hätte. Die Deutsche Post als auch ThyssenKrupp wären demnach bereits fair bewertet und dürften eher mit dem Markt mitschwimmen, als diesen massiv outzuperformen.

Diese Analyse hat natürlich einen Haken. Das hier errechnete 2016er KGV beinhaltet die Gewinnschätzungen für das neue Jahr bereits. Sollte es den drei Kandidaten nicht gelingen, diese zu erreichen, würden die KGVs sprunghaft ansteigen.

Werfen wir abschließend noch einen Blick auf das große Bild der drei Kandidaten. Wo stehen diese längerfristig und worauf muss man sich aus charttechnischer Sicht einstellen?

Deutsche Post

Gerade im mittelfristigen Bereich wird der Bewegungsspielraum für Käufer kleiner, wollen es diese nicht zu größeren Verkaufssignalen kommen lassen. Aktuell wird bereits die 23iger Unterstützung unter Druck gesetzt, so dass den Bullen nur noch der 21,55iger Preisbereich unterstützend zur Seite stünde. Wird auch dieser unterschritten, läge in der Aktie eine große Schulter-Kopf-Schulter Formation vor. Mit dieser dürfte eine große Korrektur auf die Rally seit 2009 einsetzen, in denen auch Abgaben bis auf 17 – 14,50 EUR auf Sicht mehrerer Monate einzuplanen wären.

VW-THYSSEN-Dt-POST-Welche-Aktie-ist-wirklich-interessant-Chartanalyse-Rene-Berteit-GodmodeTrader.de-2
Deutsche Post

Zusammenfassung Dt. Post

Technisch als auch fundamental gibt es Bedenken hinsichtlich eines direkten, längerfristigen Engagements in der Deutschen Post Aktie. Die Aktie ist fundamental weder deutlich unterbewertet, noch zeigt sie technisch eine perfekte Ausgangsbasis. Letzteres könnte sich zwar schnell ändern, sollte der große Supportbereich gehalten werden, aber noch gibt es hierfür keine Bestätigungen. Vor allem die nächsten Wochen wäre das Kursgeschehen engmaschig zu verfolgen. Investoren dürften sich im Sinne wirklich günstiger Einstiege sogar einen Ausbruch unter 23,00 – 21,55 EUR wünschen.

ThyssenKrupp

Technisch bewegt sich Thyssen seit April letzten Jahres in einem Abwärtstrend, mit dem nun auch die Unterstützung bei 15,40 EUR zu fallen droht. Im Rahmen eines Ausbruchs nach unten wären Kursverluste bis auf 13,15 und 11,71 EUR einzuplanen. Noch ist der 15,40iger Preisbereich zwar nicht durchbrochen, aber bis dato gibt es auch noch keine deutlichen Reversalhinweise, so dass im Zweifel dem kurzfristigen Abwärtstrend der Vorrang zu gewähren wäre.

VW-THYSSEN-Dt-POST-Welche-Aktie-ist-wirklich-interessant-Chartanalyse-Rene-Berteit-GodmodeTrader.de-3
ThyssenKrupp AG

Zusammenfassung ThyssenKrupp

Fundamental als auch technisch zeichnet sich in ThyssenKrupp ein ähnliches Bild wie in der Deutschen Post Aktie ab. Gefährlich nah vor einer weiteren Verkaufswelle stehend und fundamental nur durchschnittlich bewertet – sofern die Gewinnschätzungen für dieses Jahr erreicht werden können – wäre die Aktie direkt noch kein Kaufkandidat. Auch hier könnte ein Rückfall bis auf 11,71 EUR das Bild deutlich verbessern und wäre aus Investorensicht die lukrativere Einstiegschance.

Volkswagen

Ein gänzlich anderes Bild zeigt hingegen die Volkswagen Aktie. Hier führte der Abgasskandal bereits zu einer großen Bereinigung und einem bis dato erfolgreichen Test der 86,40iger Unterstützung. Die dort einsetzende Erholung wird seit einigen Wochen zwar ebenfalls wieder abverkauft, aber mit 110,75, 94,55 und letztlich ca. 86,40 EUR hat die Aktie einige Unterstützungen auf ihrer Seite. Idealerweise wird vor allem letztere gehalten, so dass in den nächsten Monaten zumindest eine Range zwischen 86,40 und 150 EUR etabliert werden kann.

VW-THYSSEN-Dt-POST-Welche-Aktie-ist-wirklich-interessant-Chartanalyse-Rene-Berteit-GodmodeTrader.de-4
Volkswagen AG Vz

Zusammenfassung Volkswagen

Temporär nachgebende Kurse können auch in VW nicht ausgeschlossen werden. Vor allem das allgemeine Marktumfeld, aber natürlich auch die noch anstehenden Unsicherheiten im Rahmen des Abgasskandals bergen einige Risiken. Alles in allem aber scheint die Aktie bereits zu aktuellen Notierungen wieder höchst interessant.

Viel Erfolg

Rene Berteit

Folgen Sie mir @Guidants!

ANZEIGE
Knock-Out-Produkte zu Deutsche Post AG

WKN Strike KO Bid Ask Hebel Fälligkeit
DL6PVJ 27,03 € 27,03 € 1,80 1,87 15,87 open end
DT27RX 18,35 € 18,35 € 10,49 10,56 2,74 open end
DT3DMK 30,05 € 30,05 € 0,14 0,18 20,55 open end
DT3VZR 29,65 € 29,65 € 0,95 1,02 29,37 open end