Vontobel

Der deutsche Sportartikelhersteller Adidas zählt mit rund 47 000 Mitarbeitern und seinen bekannten Marken wie Adidas, Reebok und TaylorMade neben dem US-Unternehmen Nike zu den unangefochtenen Marktführern dieser Branche. Gemessen am Jahresumsatz von 13,34 Mrd. EUR in 2011 gehört der DAX-Konzern mit Hauptsitz in Herzogenaurach zu den 10 größten Unternehmen Deutschlands.

Anzeige

Die Umsatzerlöse beliefen sich im ersten Quartal 2012 auf 3,84 Mrd. EUR, was einem deutlichen Zuwachs von 17,3% gegenüber dem ersten Quartal des Vorjahres entspricht. Die operative Marge konnte ebenfalls von 9,6% auf derzeit 10,7% erhöht werden. Einer der Hauptgründe für diese erfreuliche Entwicklung war ein Umsatzwachstum von 26% in China und den anderen asiatischen Märkten.

Mit den positiven Zahlen des ersten Quartals im Rücken blickt das Unternehmen gespannt auf die folgenden Monate, die vor allem durch die beiden Großereignisse Fußball-Europameisterschaft in Polen und der Ukraine sowie den Olympischen Sommerspielen in London geprägt sind. Hierdurch erhofft sich Adidas eine deutliche Umsatzsteigerung. Ziel sei es im Zuge des olympischen Engagements in London den Marktführer Nike in Großbritannien zu überholen. Im ersten Quartal konnte der Umsatz in Großbritannien bereits um 19% erhöht werden, während im Rest des westlichen Europas das Umsatzwachstum "nur" 10% betrug. Adidas ist als Ausrüster in 25 der 26 olympischen Sportarten vertreten und stattet neben dem Gastgeberteam zehn weitere nationale olympische Komitees sowie 70 000 Olympia-Helfer mit seinen Sportartikeln mit den berühmten drei Streifen aus.

Während bei den olympischen Spielen der Fokus auf der Präsenz der Marke Adidas liegt, peilt man mit der Fußball-Europameisterschaft gezielt ein kräftiges Umsatzwachstum an. Neben dem Hauptsponsoring des Events durch Bandenwerbung und Bereitstellung des Spielballs, verfügt Adidas über exklusive Ausrüsterverträge mit einem Großteil der Nationalmannschaften sowie bekannten Einzelspielern. Adidas fungiert als Trikot-Sponsor von 6 der 16 qualifizierten Mannschaften und hat damit mehr Teams als jeder andere Ausrüster unter Vertrag. Nicht zu vernachlässigen ist, dass darunter mit Spanien und Deutschland zwei hoch gehandelte Titelanwärter vertreten sind. Die interne Rechnung von Adidas lautet wie folgt: Sollte die deutsche Nationalmannschaft das Finale des Turniers erreichen, spekuliert man mit bis zu einer Million verkaufter Trikots des deutschen Teams.

Vor diesem Hintergrund ist die Konzernführung um CEO Herbert Hainer bestrebt 2012 einen neuen Umsatzrekord mit einer Steigerung von etwa 10% auf über 14 Mrd. Euro aufzustellen. Das Ziel des Nettogewinns wurde mit einem Zuwachs von 12% bis 17% veranschlagt. Bis 2015 will man den Umsatz sogar auf 17 Mrd. Euro und den Gewinn pro Jahr um durchschnittlich 15% steigern.

Anleger sollten beachten, dass die Entwicklung des Aktienkurses von Adidas von vielen Einflussfaktoren abhängig ist. Ein Rückgang im Konsumverhalten, z.B. bedingt durch ein vorzeitiges Ausscheiden der gesponserten Teams bei der Europameisterschaft, könnten zu erheblichen Umsatz- und Gewinneinbrüchen führen, was sich wiederum entsprechend negativ auf den Aktienkurs von Adidas auswirken könnte.

Bei einem aktuellen Kurs von 55,98 EUR bewerten derzeit 27 Analysten bei Bloomberg die Adidas-Aktie mit "KAUFEN" und 11 Analysten mit "HALTEN". 3 Analysten auf Bloomberg setzen Adidas auf "VERKAUFEN". Das 12-Monats-Kursziel bei Bloomberg liegt bei 69,21 EUR.

Bonus-Cap Zertifikat auf die Adidas AG

Basiswert Adidas AG
WKN / ISIN VT40W9 / DE000VT40W99
Bonuslevel / Höchstbetrag 70,00 EUR
Ausgabetag 03.05.2012
Bewertungstag 21.06.2013
Barriere 43,823 EUR
Bonusrendite* 22,38%
Risikopuffer* 22,05%
zum Produkt auf vontobel-zertifikate.de

Discount Zertifikat auf die Adidas AG

Basiswert Adidas AG
WKN / ISIN VT3WSA / DE000VT3WSA1
Höchstbetrag 61,00 EUR
Ausgabetag 11.01.2012
Bewertungstag 15.03.2013
Max. Rendite* / p.a.* 18,31% / 23,54%
zum Produkt auf vontobel-zertifikate.de

Aktienanleihe auf die Adidas AG

Basiswert Adidas AG
WKN / ISIN VT410F / DE000VT410F3
Basispreis 55,00 EUR
Festlegungstag 29.05.2012
Bewertungstag 21.06.2013
Kupon* / p.a.* 10,43% / 9,70%
Max. Rendite* / p.a.* 13,00% / 12,45%
zum Produkt auf vontobel-zertifikate.de

* Stand: [05.06.2012]

Die Produkte sind nicht kapitalgeschützt, im ungünstigsten Fall ist ein Totalverlust des eingesetzten Kapitals möglich. Bei Zahlungsunfähigkeit des Emittenten bzw. der Garantin droht dem Anleger ein Geldverlust.

Die Termsheets zu den Produkten stehen für Sie zum Download auf www.vontobel-zertifikate.de bereit.

Alle unsere Neuemissionen finden Sie unter:
www.vontobel-zertifikate.de

Die von Vontobel emittierten Zertifikate, Aktienanleihen und Hebelprodukte können Sie von Montag bis Freitag von 8:00 Uhr bis 22:00 Uhr außerbörslich handeln und börslich von 9:00 bis 20:00 Uhr.

Unser Börsen TV

Vontobel Mediathek

In unserer Mediathek finden Sie aktuelle Marktkommentare und interessante Produktideen der Kategorien Zertifikate, Aktienanleihen und Hebelprodukte.

Telefon: 00800 93 00 93 00 (gratis)
Telefax: +49 69 69 59 96-290
zertifikate@vontobel.de

www.vontobel-zertifikate.de
www.vontobel.com

Hinweis:
Diese Produktwerbung ist keine Finanzanalyse i.S.d. § 34b WpHG und genügt daher auch nicht den gesetzlichen Anforderungen zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit der Finanzanalyse und unterliegt keinem Verbot des Handels vor der Veröffentlichung von Finanzanalysen.
Allein maßgeblich sind der Basisprospekt und die jeweiligen endgültigen Angebotsbedingungen, die beim Emittenten, Vontobel Financial Products GmbH, Bockenheimer Landstrassse 24, 60323 Frankfurt am Main, kostenlos erhältlich bzw. im Internet unter www.vontobel-zertifikate.de zum Download verfügbar sind. Anleger werden gebeten, die bestehenden Verkaufsbeschränkungen zu beachten. Näheres über Chancen und Risiken einer Anlage in derivative Finanzinstrumente erfahren Sie in der Broschüre "Basisinformationen über Vermögensanlagen in Wertpapieren", welche Ihr Anlageberater Ihnen auf Wunsch gerne zur Verfügung stellt. Im Zusammenhang mit dem öffentlichen Angebot und dem Verkauf der derivativen Finanzinstrumente können Gesellschaften der Vontobel-Gruppe direkt oder indirekt Provisionen in unterschiedlicher Höhe an Dritte (z.B. Anlageberater) zahlen. Solche Provisionen sind im Finanzinstrumentspreis enthalten. Weitere Informationen erhalten Sie auf Nachfrage bei Ihrer Vertriebsstelle. Ohne Genehmigung darf diese Produktwerbung nicht vervielfältigt bzw. weiterverbreitet werden.