Anzeige

    Paris (BoerseGo.de) - Die Analysten der WGZ Bank stufen die Aktien des französischen Chemiekonzerns Air Liquide weiterhin mit "Halten" ein. Das Kursziel wurde von 106,00 Euro auf 97,00 Euro gesenkt. Der Konzern befindet sich nach eigenen Angaben in Verhandlungen über die Übernahme des französischen Gesundheitskonzerns LVL Medical. Der Konzern bietet für einen Anteil von 70,49 Prozent 30,89 Euro je Aktie. Dies entspricht einem Aufschlag von rund 90 Prozent auf den Schlusskurs vor Bekanntgabe des Angebots. "Wir würden eine erfolgreiche Übernahme mit Blick auf den aus unserer Sicht fairen Kaufpreis sowie die Verstärkung der Aktivitäten im Gesundheitsbereich, die einen wesentlichen Wachstumstreiber für den Konzern darstellen, begrüßen", kommentieren die Analysten. Aufgrund der geänderten Aktienzahl senken die Experten aber ihre Prognosen für den Gewinn je Aktie für 2012 von 5,88 auf 5,33 Euro sowie für 2013 von 6,38 auf 5,78 Euro.