Anzeige

Herzogenrath (BoerseGo.de) - Die Analysten der WGZ Bank stufen die Aktien des Maschinenbauunternehmens Aixtron von "Halten" auf "Verkaufen" ab. Das Kursziel wurde von 12,00 Euro auf 11,00 Euro gesenkt. Das Unternehmen hat mit den Zahlen für das Geschäftsjahr 2011 die Markterwartungen deutlich verfehlt. Zudem soll nur eine Dividende von 0,25 Euro je Aktie ausgezahlt werden. Die Analysten hatten mit 0,30 Euro gerechnet, nach 0,60 Euro im Vorjahr. Entsprechend pessimistisch zeigen sich die Finanzexperten für das angelaufene Jahr. Die Prognosen für den Gewinn je Aktie in 2012 werden von 0,68 auf 0,27 sowie für 2013 von 0,75 auf 0,63 Euro gesenkt. "Den Unsicherheiten bezüglich der Geschäftsentwicklung in 2012 stehen die langfristig positiven Wachstumsaussichten des LED-Marktes gegenüber", heißt es als Begründung.