Amex Gold Bugs Index – Der Trend zeigt wieder nach oben…

    Kursstand: 302,16 Punkte

    Anzeige

    Rückblick: Besonders stark wurde auch der Amex Gold Bugs Index im Verlauf 2008 abverkauft. Der Index rutschte nach einem Hoch bei 518,47 Punkten, ein mittelfristiges Verkaufssignal wurde dann mit dem Unterschreiten der bei 370,00 Punkten liegenden Unterstützungszone ausgelöst. Daraufhin gaben die Notierungen nach bis auf 147,56 $. Nachdem sich der Index so fast geviertelt hatte konnte ab Ende Oktober eine hochvolatile und starke Kurserholung eingeleitet werden. Mit dem Jahreswechsel brachen die Notierungen zuletzt auch aus dem mittelfristigen Abwärtstrend nach oben aus und ereichten die um 290,00-300,00 Punkte liegende Widerstandsmarke.

    Charttechnischer Ausblick: Es läuft nach dem Rücksetzer der Vorwochen der Versuch, die Widerstandszone nach oben zu durchbrechen. Gelingt dies bei einem Anstieg über 320,00 Punkte auf Wochenschlusskursbasis, dann sind weiter steigende Notierungen bis in den Bereich 370,00-376,78 Punkte möglich. Bis in diesen Bereich ist das mittelfristige Potenzial aber auch vorerst begrenzt. Nur ein Rückfall unter 245,00 Punkte auf Schlusskursbasis wäre wieder bärisch zu werten, was sich aber derzeit nicht andeutet. Es muss aber einkalkuliert werden, dass der Index zwischen 248,20 Punkten und 320,00 Punkten noch seitwärts läuft.

    Name: Capped Bonus-Zertifikat auf Amex Gold Bugs Index

    WKN: SG0XLR

    ISIN: DE000SG0XLR4

    Laufzeit: 11.12.2009

    Bezugsverhältnis: 1:1

    Aktueller Briefkurs: 31,05 Euro

    Bonuslevel/Cap: 375,00 Punkte

    Bonusrendite: 20,77 %

    Barriere: 125,00 Punkte

    Sicherheitspuffer: 59,02 %

    Währungsgesichert: Ja

    Anlage Idee: Die aktuelle Situation bietet sich für das Bonus-Zertifikat mit der WKN: SG0XLR an. Da das Potenzial bis in den Bereich um 375,00 Punkte begrenzt ist, ist der CAP auf diesem Niveau sehr günstig platziert. Die mögliche Bonusrendite bis zum 11.12.2009 von 20,77 % sollte aber im Gegensatz zu einem Direktinvestment auch realisiert werden können, falls der Kursverlauf noch einmal bis in den Bereich 245,00 Punkte abrutscht. Die Barriere mit einem Wert von 125,00 Punkten noch deutlich unterhalb des Korrekturtiefs sollte hingegen nicht mehr erreicht werden.