Anzeige

    Berlin (BoerseGo.de) - Die Analysten von Bankhaus Lampe stufen die Aktien von Axel Springer bei einem unveränderten Kursziel von 44,00 Euro weiterhin mit "Kaufen" ein. Gestern gab das Unternehmen bekannt, für das 50/50-Joint Venture mit Ringier einen Anteil von 75 Prozent an Onet, dem größten polnischen Online-Portal, erworben zu haben. Damit kann Axel Springer nach Einschätzung der Analysten im Online-Geschäft weiter wachsen. Der Kaufpreis betrug 217,5 Millionen Euro, was einem EBITDA-Multiplikator von 13 entspricht. Damit ist der Zukauf nach Ansicht der Finanzexperten nicht als günstig, aber als gerechtfertigt zu betrachten. Kursziel und Anlagevotum bleiben anhand einer aktuellen Sum-of-the-parts-Analyse und dem aktuellen Dividenden-Modell unverändert.