Anzeige

    Hamburg (BoerseGo.de) - Die Analysten der Nord/LB stufen die Aktien des Chemiekonzerns BASF weiterhin mit "Kaufen" ein. Das Kursziel wurde von 72,00 Euro auf 67,00 Euro gesenkt. Der Konzern konnte den Umsatz im zweiten Quartal um 5 Prozent auf 19,5 Milliarden Euro steigern. Als Folge höherer Ölfördersteuern ging das Nachsteuerergebnis jedoch um 15 Prozent auf 1,229 Milliarden Euro zurück. Den aktuellen Ausblick des Unternehmens halten die Finanzexperten angesichts der in der ersten Jahreshälfte erzielten Ergebnisse und der niedrigeren Vergleichswerte aus dem dritten und vierten Quartal des Vorjahres zudem für wenig ambitioniert. Die Analysten behalten die Kaufen-Empfehlung mit Blick auf die weiter moderate Bewertung und die überdurchschnittlich hohe Dividendenrendite für die Aktie bei.

    ANZEIGE
    Knock-Out-Produkte zu BASF SE

    WKN Strike KO Bid Ask Hebel Fälligkeit
    DL9VAG 82,01 € 82,01 € 0,34 0,38 25,88 open end
    DL8ZFH 77,13 € 77,13 € 0,82 0,86 10,39 open end
    DL2W8S 47,00 € 47,00 € 3,84 3,88 2,22 14.12.2016
    XM4CPM 101,81 € 96,75 € 1,66 1,70 5,10 open end
    XM8JDM 93,61 € 88,95 € 0,84 0,88 10,02 open end
    DL2Y4S 87,00 € 87,00 € 0,19 0,31 44,84 14.12.2016