Marc Faber: Der Markt ist überoptimistisch, was die Aussichten für die US-Wirtschaft angeht

Anzeige

Während Anleger letztes Jahr überpessimistisch waren, ist nun das Gegenteil der Fall.
Gold ist weiter in einer Korrekturphase, Anleger sollten „graduell akkumulieren“.
Die Emerging Markets sind „überkauft“. Fabers Rat: Cash halten, einige Edelmetalle, einige Aktien und etwas Immobilienvermögen.

http://marcfaberblog.blogspot.de/

Nouriel Roubini: Die Eurozone hat keine Wachstumsstrategie

Die Kreditklemme in der Peripherie der Eurozone intensiviert sich. In Spanien und Italien zeigen sich Anzeichen von Reformmüdigkeit.
Das Problem ist, dass die Eurozone eine Austeritäts/Sparstrategie hat, aber keine Wachstumsstrategie. Europa braucht eine noch „leichtere“ Geldpolitik und eine weniger rigide Sparpolitik – sonst wird die externe Wettbewerbsfähigkeit nicht wieder hergestellt, und die Rezession wird sich verstetigen. Dann werden auch noch weitere Euroländer nach Griechenland gezwungen sein, ihre Schulden zu restrukturieren. Am Ende werden einige beschließen, die Währungsunion zu verlassen.

http://nourielroubiniblog.blogspot.de/

Peter Schiff: Die Notenbänker haben keinerlei Plan
Ben Bernanke ist nicht in der Lage zu erkennen, dass die Politik seines Vorgängers Alan Greenspan die Immobilienblase erst erzeugt hat. Deswegen führt er die gleiche falsche Politik weiter. Die Zentralbanken werden weiter Geld drucken, die Preise werden weiter steigen Wir brauchen einen Goldstandard. Sie als Anleger brauchen Gold.

http://peterschiffblog.blogspot.de/

Jim Rogers: Gold wird fallen

Es ist extrem unüblich für einen Vermögenwert, 11 Jahre durchgehend im Wert zu steigen. Ich würde Gold kaufen, wenn es auf 1100 bis 1200 USD zurückfällt. Eine solche Kursreaktion wäre angesichts des starken Anstiegs zuvor normal. Ich erwarte in 2012 das erste negative Goldjahr seit über einem Jahrzehnt
Jim Rogers verkauft sein Gold allerdings nicht. Er hat schon bei unter 300 USD/Unze angefangen zu kaufen.

http://jimrogers-investments.blogspot.de/

Tim Schäfer: Die Währungsunion ist ein Desaster – Nigel Farage redet Klartext

Portugal und Spanien werden die nächsten Pleiteländer, und der Brite Nigel Farage hat es vorausgesehen. Der Euro kann extrem unter Druck geraten, die Südländer Europa in eine Rezession reißen.

http://www.timschaefermedia.com/

Gerald Celente: Die Städte werden unkontrollierbar werden

Wenn wir die Dinge nicht schnell in den Griff kriegen, sieht es düster aus. In den Städten werden Gangs die Kontrolle übernehmen. Es wird nicht genug Polizisten geben. Wenn Du Geld hast, bist Du ein Ziel für Kidnapper. Wenn Menschen nichts mehr zu verlieren haben, geraten sie außer Kontrolle. Wir sind eine zerfallende Gesellschaft.

http://geraldcelente-blog.blogspot.de/