Wenn in einem Chart der Kurs innerhalb der Grenzen einer aufwärts gerichteten Keilform ansteigt, ist bei den Aktionären Vorsicht geboten. Solche Formationen gelten in charttechnischer Sicht meist als Vorläufer eines tieferen Kursrutsches. Im Fall der Coca-Cola Aktie, die seit Anfang des Jahres kein Halten zu kennen scheint, ist auf langfristiger Ebene ein solcher bärischer Keil deutlich erkennbar.

    Anzeige

    Die deckelnde Trendlinie, die den oberen Rand der Keilform darstellt, wurde vergangene Woche erneut in ihrer Funktion bestätigt. Im Wochenchart hat sich jetzt eine typische Doji-Kerze ausgebildet, die die Anzeichen einer baldigen Trendwende weiter verstärkt. Insgesamt bieten sich also charttechnisch gute Voraussetzungen für einen Leerverkauf. Allerdings ist zu beachten, dass es generell als besonders gefährlich gilt, in einen intakten Aufwärtstrend hinein zu shorten. Weniger risikofreudige Trader könnten zunächst den Bruch der unteren Begrenzung der Keilform für den Aufbau von Shortpositionen abwarten.

    Falls sich der Kurs wie erwartet entwickelt, dann dürfte in der vergangenen Woche das vorläufige Hoch bei der Coca-Cola Aktie erreicht worden sein. Eventuell ist noch die Bildung eines Doppeltops knapp unterhalb von 80 USD möglich, doch in den nächsten Wochen dürfte der Kurs bis auf die Unterstützung bei 71,80 USD zurückfallen. Mittelfristig würde sich sogar ein Rückgang bis 68,50 USD gut ins Chartbild einfügen.

    Natürlich kann eine Trendbeschleunigung nicht ausgeschlossen werden, also ein nachhaltiger Anstieg über die Trendlinie, die derzeit bei etwa 79,50 USD verläuft. Daher sollten Leerverkäufer die Marke von 80 USD genau im Auge behalten und insbesondere bei Wochenschlusskursen über 80,50 USD einen Ausstieg aus dem Trade erwägen, da in diesem Fall kaum noch charttechnisch begründete Hoffnung auf einen erfolgreichen Abschluss bestünde.

    Eine Möglichkeit nach dieser Analyse zu traden bietet das WAVE Unlimited auf Coca-Cola mit der WKN DE2G65. Dieses Zertifikat hat aktuell einen 13fachen Hebel, bewegt sich also etwa 13mal stärker als der Kurs der Coca-Cola Company Aktie. Die KO-Barriere liegt zurzeit bei $82,89. Mehr Informationen zu diesem Zertifikat finden Sie unter diesem Link.

    Dieser Trade ist hochspekulativ. Falls er nachgebildet wird, dann sollte nur wenig Kapital eingesetzt werden. Ein Einsatz in Höhe von etwa einem Prozent des Depotwerts wäre angemessen. Bitte beachten Sie, dass die hier vorgeschlagenen Trades stark gehebelt sind. Die Möglichkeit eines Totalverlusts sollte bei jedem dieser Trades in Betracht gezogen werden. Also wirklich nur mit geringem Kapitaleinsatz nachbilden!

    Hier sind die Daten und Kursmarken dieses Artikels zusammengefasst:

    WAVE Unlimited auf Coca-Cola (Stuttgart; WKN DE2G65, ISIN: DE000DE2G658)
    Coca-Cola Company Aktie (Frankfurt: WKN 850663; NYSE: ISIN US1912161007)

    Basiswert

    Zertifikat

    Aktueller Kurs:

    $78,15

    0,51 €

    Kursziel 1:

    $71,80

    1,00 €

    Kursziel 2:

    $65,80

    1,48 €

    Exit (Wochenschluss)

    $80,50

    0,29 €

    KO-Schwelle:

    $82,89

    0,00 €

    Die in dieser Tabelle angegebenen Werte für den erwarteten Geldkurs des Zertifikats sind nur als Richtwerte zu verstehen. Die Berechnung kann ungenau sein, da u.a. der Zeitwertverlust nicht berücksichtigt wurde und Änderungen bei Spread und Aufgeld möglich sind. In diesem Fall können auch Änderungen im Währungsverhältnis EUR/USD den Zertifikatpreis entscheidend beeinflussen.

    Stand: 09.07.2012; 14:40

    Ich wünsche Ihnen viel Spaß und viel Erfolg beim Traden!

    Dr. Riccardo Hertel
    Charttechnischer Analyst und Trader bei GodmodeTrader.de

    Offenlegung gemäß §34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte: Der Autor ist in den besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten derzeit nicht investiert.