Tagestendenz:

Der Abwärtstrend scheint überwunden und eine anziehende Dynamik lässt positive Tage erwarten!

Wochenanalyse: Nachdem der Index nun mehrere Wochen bis zu 5920 Punkte abverkauft wurde, kam es zu einer technischen Gegenreaktion in den Bereich 6400 Zähler. Im ersten Anlauf prallten die Notierungen an diesem Niveau noch ab, im nächsten Anlauf wurde diese Hürde aber genommen und gleichzeitig der kurzfristige Abwärtstrend überwunden. Aus heutiger Sicht sieht es nach weiter steigenden Kursen aus, eine leichte Gegenbewegung wird aber wahrscheinlich.

Anzeige

Tagesanalyse: Das Ausbruchsniveau wurde nach dem Ausbruch noch einmal getestet und hielt im ersten Anlauf stand. Der DAX sollte nun in den Bereich 6600 bis 6650 Punkte ansteigen. Dort wird sich entscheiden, ob der INDEX abprallt oder vorerst seitlich konsolidiert. Nach den Gewinnen der letzten Tage ist ein Rücksetzer als normal anzusehen. Zum Aufbau einer ersten Shortposition kann der Anlauf dieses Widerstandsbereiches (siehe Chart) genutzt werden. Dazu sollte aber eine nachlassende Dynamik abgewartet werden. Übergeordnet bleibt dem Markt durchaus weiteres Potenzial zur Oberseite, eine technische Konsolidierung bis in den Bereich 6505 und darunter 6435 Punkte ist aber wahrscheinlich. Wer eine gegen den vorherrschenden Trend gerichtete Position eingeht, sollte sie jedoch moderat gewichten und mit einem Stopp-Loss bei 6660 Punkten versehen. Hausse-Engagements können sinnvoll unterhalb von 6400 Zählern abgesichert werden.

Widerstände: 6603 / 6650 / 6704

Unterstützungen: 6520 / 6435 / 6350 / 6233 / 6050

Passende Produkte:
Shorts: NG0AHN und NG0APN
Long: NG0AHX und NG0DBP

EURO Stoxx 50: Mit Schwung nach oben!

Tagestendenz:

Nach längeren seitlichen Bewegungen kommt es zu Trends.
Lesen Sie hier die komplette Analyse!

Gold (in US-Dollar): Entscheidung naht!

Tagestendenz:

Über 1624 US-Dollar sind steigende Notierungen wahrscheinlich.
Lesen Sie hier die komplette Analyse!

www.ingmarkets.de