Anzeige

Technische Analyse
Eine Mitteilung der DZ BANK AG

Zum gestrigen Handelsbeginn konnte der deutsche Blue Chip Index noch einmal ein neues Bewegungshoch im mittelfristigen Aufwärtstrend etablieren. Nach einer Performance von rund 6% in fünf Handelstagen beherrrschte dann zunächst ein deutlicher Angebotsüberschuss den Kursverlauf beim DAX. Am Nachmittag verhalf eine insgesamt freundlich einsetzende Wall Street jedoch die aufgelaufenden Kursverluste fast vollständig wieder zurückzuerobern.

Marketingmitteilung

AKTIEN
10.8.2012
MARKTDATEN (SCHLUSSKURSE VOM 09.08.2012)
S&P 500 1.403 +1
Nasdaq Comp. 3.019 +8
Euro-Stoxx 50 2.437 +5
DAX Index 6.965 -1
TecDAX 786 -1
VDAX 20,50
Put/Call Ratio 1,17
Kursinformationen unter Reuters ab DZOPT101 oder GIS ab O101;
im Internet unter: http:\\www.eniteo.de und http:\\www.derivate-daily.dzbank.de
DAX-ENDLOS-TURBOS*
DAX-TURBO LONG
WKN DZ949N*
Strike 6.751,18
K.o.-Barriere 6.751,18
Laufzeit endlos
Kursspanne (EUR) 2,13-2,14
DAX-TURBO SHORT
WKN DZ5CVP*
Strike 7.163,47
K.o.-Barriere 7.163,47
Laufzeit endlos
Kursspanne (EUR) 2,30-2,31
*Emittent: DZ BANK

Nach der sehr positiven Kursentwicklung seit Anfang Juli erscheint eine "Verschnaufpause" unterhalb der 7.000-Punkte Marke nicht zu überraschen. Traditionell lässt sich beobachten, dass einige Marktteilnehmer gerade an runden 1.000er Marken gerne innehalten und die weitere Entwicklung beobachten. Für den weiteren mittelfristigen Ausblick wäre ein nachhaltiger Durchbruch über die 7.000-Punkte Marke sehr positiv zu interpretieren. So könnte dadurch auch die längerfristig abwärts gerichtete Trendlinie vom Mai letzten Jahres beim DAX durchbrochen werden.

Auf Basis des Abschlusses der Konsolidierung von Ende Juli kann aktuell ein Anschlusspotenzial bis 7.050 Punkte (161,8%-Fibonacci-Retracement; siehe Grafik) abgeleitet werden. Dies bedeutet, dass selbst ein kurzzeitiges Überschreiten der 7.000-Punkte Marke keine Garantie darstellt, dass der dynamische Aufwärtstrend recht zügig weiter gehende Anschlussgewinne etablieren kann. Ein deutlicheres "Luftholen" wäre für eine charttechnisch gesunde mittelfristige Aufwärtsbewegung beim DAX sogar zu präferieren.

DAX:
1. Widerstand 6.990 / 2. Widerstand 7.050
1. Unterstützung 6.835 / 2. Unterstützung 6.596

Das Derivateportal der DZ BANK: Eniteo.de

Kontakt:
DZ BANK AG
+49(0)69-7447-7035
wertpapiere@dzbank.de
Eniteo.de

IMPRESSUM
Herausgeber: DZ BANK AG Deutsche Zentral-Genossenschaftsbank, Platz der Republik, 60265 Frankfurt am Main
Vorstand: Wolfgang Kirsch (Vorsitzender), Lars Hille, Wolfgang Köhler, Hans-Theo Macke, Albrecht Merz, Thomas Ullrich, Frank Westhoff
Verantwortlich: Stefan Bielmeier, Leiter Research und Volkswirtschaft
© DZ BANK AG Deutsche Zentral-Genossenschaftsbank, Frankfurt am Main 2012
Nachdruck und Vervielfältigung nur mit Genehmigung der DZ BANK AG Deutsche Zentral-Genossenschaftsbank, Frankfurt am Main

Diese Publikation genügt nicht den gesetzlichen Anforderungen zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalyse und auch nicht einem Verbot des Handels vor Veröffentlichung von Finanzanalysen.