Tagestendenz:

Leicht abwärtstendierender Leitindex - Shortziel 5850 Punkte

Anzeige

Wochenanalyse: Der Wochenchart bildete in der vergangenen Woche ein potenziell bullisches Kursmuster in Form einer Erschöpfungslücke aus. Der Markt startete unterhalb des Tiefs aus der vorherigen Woche, erholte sich aber im Verlauf deutlich und beendete die Sitzungsperiode sogar im Plus. Daraufhin folgte zum Wochenauftakt eine Kurslücke zur Oberseite, die im Anschluss direkt abverkauft wurde. Es liegt eine klassische Pattsituation vor, in der die Marktteilnehmer hin und her gerissen werden. Erst ein neuerlicher Impuls wird die Richtung vorgeben.

Tagesanalyse: Der gestrige Tag brachte wie erwartet keine Impulse. Nach den starken Bewegungen der letzten Tage in diesem hitzigen und politischen Umfeld hat sich der Leitindex ein paar Tage zurückgelehnt. Der Markt verharrt in einer Range zwischen 6085 und 6225 Punkten und sammelt sichtbar neue Kräfte. Je länger der Index in dieser Range bleibt, desto stärker ist die anschließende Bewegung zu erwarten. Übergeordnet bleibt der Trend weiter abwärtsgerichtet mit einem Zielbereich zwischen 5700 und 5850 Zählern. Wir rechnen in den nächsten Tagen mit weiteren Unsicherheiten aufseiten der Anleger, was sich in stärker schwankenden Notierungen äußern sollte.

Sollte der Bereich zwischen 6080 und 6099 Punkten zur Unterseite durchstoßen werden, steigen die Chancen für eine einsetzende Bewegung in den erwähnten Bereich um 5850 Zähler. Call-Positionen können aus jetziger Sicht knapp unterhalb von 6080 Punkten abgesichert werden. Für Put-Positionen kann die 6300er-Marke als sinnvoller Stopp-Loss genutzt werden. Mit einem nachhaltigen Übersteigen der 6300 Punkte wird noch immer das Ziel von 6440 Punkten eröffnet.

Widerstände: 6210 / 6295 / 6325 / 6380

Unterstützungen: 6125 / 6060 / 6000 / 5905

Passende Produkte:
Long: NG0A2B und NG0AJB
Shorts: NG0AHN und NG0A7H

Silber (USD/OZ): Ausbruch zur Oberseite

Tagestendenz:

Silber startet einen verhaltenen Ausbruchsversuch und bietet eine Einstiegschance!
Lesen Sie hier die komplette Analyse!

E.ON: Abwärtstrend überwunden

Tagestendenz:

Ein erstes Kaufsignal wurde generiert, jetzt müssen Anschlusskäufe folgen!
Lesen Sie hier die komplette Analyse!

www.ingmarkets.de