Sehr geehrte Damen und Herren,

Anzeige

in der stillen Zeit möchten wir mit Ihnen zurückblicken und uns auf die wertvollen Momente des vergangenen Jahres besinnen. Viele kamen nur durch Ihre tatkräftige Unterstützung zu Stande!

Lassen wir einmal die zweite Jahreshälfte Revue passieren: Ganz besonders stolz sind wir auf unsere Spendenaktionen. Wir haben eine stattliche Summe von über 16.000 Euro gesammelt.

Am Social Day haben wir dem Beratungs- und Behandlungszentrum Refugio eine Spende über 4.000 Euro überreicht, mit der junge Flüchtlinge unterstützt werden. Der Social Day ist ein ganz besonderer Tag im Jahr, an dem sich alle Mitarbeiter von BörseGo aktiv um hilfsbedürftige Menschen kümmern und sie entweder in ihr Unternehmen einladen oder sie in ihren Einrichtungen besuchen. Der gesammelte Betrag setzt sich aus Spenden der Mitarbeiter und Trader zusammen.

Mit unserer Sonderpublikation Afrika und Rohstoffe (PDF) konnten wir insgesamt 5.480 Euro einnehmen. Diesen Betrag hat GodmodeTrader.de aufgerundet. Mit insgesamt 6.000 Euro kann Africachild den Aufbau weiterer Projekte in Äthiopien, Mali und Kenia unterstützen.

Auch unsere aktuellste Aktion – der Adventskalender – erfreut sich großer Beliebtheit! Dank der Hilfe unserer Kunden haben wir schon jetzt über 6.000 Euro eingenommen, die zwei wohltätigen Vereinen zu Gute kommen: Make-A-Wish ® Deutschland e.V. und Lichtblick Seniorenhilfe e.V..

Viele Highlights gab es in 2012 auch im Bereich unserer Produkte und Services:

Wir haben Guidants, unser neues Trading-Tool, an den Start gebracht. Guidants liefert Ihnen persönlich zugeschnittene Informationen und individuelle Arbeitsoberflächen; dabei entscheiden Sie selbst, welche Börseninformationen Sie brauchen und welche nicht. Probieren Sie es aus, wenn Sie es noch nicht kennen!

Im vergangenen Jahr haben wir außerdem den BasicMembers-Bereich von GodmodeTrader.de auf höchste Anleger-Ansprüche zugeschnitten. Insbesondere im Bereich der Tools und Finanznachrichten wurden viele Funktionen erneuert und ausgebaut. Dank der Überarbeitung konnten wir auch unsere Nutzerfreundlichkeit deutlich steigern.

Eine breite Anhängerschaft haben mittlerweile auch unsere neu gestarteten Trading-Services gefunden, wie beispielsweise die Eisbär Trading Lounge, der TurboTrader, Gabels Devisen Trading oder der Deutsche Aktien Trader.

Und auch im nächsten Jahr können Sie sich wieder auf Neuigkeiten freuen! Darunter: Publikationen zu spannenden Schwerpunkten, z.B. "Euro- und Finanzkrise: Anlagechancen und Risiken", "Trading mit Hebel: Der Handel mit KO-Zertifikaten, CFDs und Optionsscheinen" oder "Gold und Rohstoffe: Traden oder investieren?".

Auch bei unserem Tool Guidants, im Portal GodmodeTrader.de und bei Jandaya dürfen Sie sich auf weitere Innovationen und neue Angebote für Ihr Trading freuen. Darüber hinaus haben wir die ein oder andere Überraschung für Sie vorbereitet. Sie dürfen gespannt sein!

Vielen Dank für Ihre Unterstützung und Treue! Wir freuen uns auf das nächste Jahr mit Ihnen und wünschen Ihnen eine schöne Weihnachtszeit sowie einen guten Start ins neue Jahr 2013!

Mit freundlichen Grüßen
Ihr Team von GodmodeTrader.de

Die BörseGo AG ist Münchens bester Arbeitgeber 2012.

Wir sind wir, wir sind die BörseGo AG : http://bit.ly/orOLok

Im Folgenden nun eine Analysenserie ...

Gold - Die Bullen warten geduldig und bleiben wachsam

Seit September 2011 bewegt sich der Goldpreis in einem breiten Preisband zwischen 1.535 $ auf der Unterseite und 1.800 $ auf der Oberseite. Über ein Jahr Seitwärtsbewegung, was soviel bedeutet wie Warteschleifen fliegen. Nach einem kleineren Rücklauf ausgehend von 1.800 $ im September dieses Jahres erwartete ich eigentlich relativ schnell eine erneute Attacke der 1.800er Widerstandsmarke. Nun, aus dem erwarteten kleineren Rücklauf ist ein größerer geworden. An der Einschätzung des größeren Chartbildes hat sich aber nichts geändert; wir bleiben übergeordnet im großen Bild weiter stark bullisch.

GOLD - ISIN: XC0009655157 Kursstand : 1.646 $ pro Feinunze

Bei 1.630 $ liegt eine wichtige Unterstützung im Markt, auf der der Rücklauf beendet werden kann.

Dennoch läßt sich nicht ausschließen, dass Gold im schlechteren Fall doch nochmals bis 1.535 $ korrigieren kann.

Ich habe bei der beigefügten Chartgrafik die Indikatoren wie RSI, Stochastik und CCI eingeblendet. Sie zeigen an, dass die Korrektur weit fortgeschritten ist und in Bälde beendet werden kann.

Offenlegung gemäß §34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte: Der Autor ist in den besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieser Analyse investiert.

Kursverlauf seit August 2009 (1 Kerze = 1 Woche)

lp068CZS9Y.gif

Amex Gold Bugs Index - Der Boden ist nahe

Der Index hat heute ein Gap aus dem August dieses Jahres geschlossen. Ein bullisches Tagesreversal hat sich ausgebildet, der Boden ist Nahe.

Amex Gold Bugs Index ($HUI) : 427 Punkte

Bei 410 Punkten wartet die Aufwärtstrendlinie seit Oktober 2008. Aus charttechnischer Sicht ist die Wahrscheinlichkeit für eine baldige Beendigung der laufenden Korrektur deutlich angestiegen.

Offenlegung gemäß §34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte: Der Autor ist in den besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieser Analyse investiert.

Kursverlauf (oben) seit Oktober 2007 (1 Kerze = 1 Woche)
Kursverlauf (unten) seit Mai 2012 (1 Kerze = 1 Tag)

lp069WYG5A.gif

EUR/USD - Der Euro ist doch gar nicht so schlecht ?!
11.12.2012, 17:23 Uhr

Die Reliefrally seit Juli dieses Jahres steht vor einer Fortsetzung. Bei 1,3136 $ hat sich ein Buy Trigger aufgebaut, den es noch aus dem Markt zu nehmen gilt. Seit 2008 dominieren die Bären das Währungsverhältnis Euro gegenüber US-Dollar, seit Juli 2012 sind die Bullen dominant. Alles ist relativ.

Euro-Dollar (EUR/USD) : 1,2998 $
Steigt Euro-Dollar über 1,3136 $ an, generiert dies ein Kaufsignal in Richtung 1,3513 $ und 1,3650 $.

Kursverlauf (oben) seit Juni 2012 (1 Kerze = 1 Tag)
Kursverlauf (unten) seit August 2000 (1 Kerze = 1 Woche)

http://www.bilderload.com/daten/lp0503OYE3.gif

DAX - Bullen trampeln Bären in Grund und Boden

Bei 7.480 Punkten lag der Deckel auf dem Markt. Dieser Deckel wird seit Wochen mit voller Wucht weggesprengt.

DAX : 7.653 Punkte

Kurze charttechnische Bestandsaufnahme mit Bezugnahme auf die ausführliche vorhergehende Kommentierung.

Der Index bricht mit voller Wucht über die federführende dominante Abwärtstrendlinie seit dem Jahr 2007 aus. Das charttechnische Kursziel für diese Bewegung liegt bei ca. 8.200 Punkten.

Offenlegung gemäß §34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte: Der Autor ist in den besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieser Analyse nicht investiert.

lp057JX5SF.gif

IBEX35 - Der Spanier bricht massiv nach oben aus

Das Kaufsignal mit Kurszielen von 8.670 und 9.250 Punkten liegt vor.

Im Extrem sind auch 9.830 Punkte möglich.

Kursverlauf seit Mai 2012 (1 Kerze = 1 Tag)

Offenlegung gemäß §34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte: Der Autor ist in den besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten derzeit investiert.

lp054ROHS2.gif

Polen geht durch die Decke - Der Aktienmarkt

Mittelfristig liegt ein Kaufsignal mit einem Kurszielbereich um 2.850 Punkten vor.

lp0640A7DM.gif

Offenlegung gemäß §34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte: Der Autor ist in den besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieser Analyse nicht investiert.

Polen bricht aus - Nach oben!
06.12.2012, 22:00

In dieser Woche bildet der polnische Leitindex WIG20 ein starkes mittelfristiges Kaufsignal aus. Wahrscheinlich wird eine Jahresendrally 2012 und eine Frühjahrsrally 2013.

WIG20 : 2.485 Punkte

Seit August 2011 lief der Index in einem breiten Kurskorridor zwischen 2.000 und 2.450 Punkten seitwärts. In der morgen endenden Woche bricht der Index nun aus dem Korridor nach oben aus. Impulsiv, ähnlich wie der DAX relative Stärke aufweisend.

Mittelfristig bildet sich gerade ein Kaufsignal mit einem Kurszielbereich um 2.850 Punkten aus. Diejenigen, die den beginnenden Ausbruch kaufen, könnten sich unter 2.300 Punkten mit einem Stoploss absichern. Ein Kursverfall unter 2.300 Punkten würde aus charttechnischer Sicht nämlich bedeuten, dass der Ausbruch zurückgenommen wird.

Liste der gehebelten Bullzertifikate auf den WIG20 : http://www.godmode-trader.de/suche/optionsscheine-zertifikate-anleihen-etfs-fonds/nach-basiswert/basiswert/1246191/typ/hebelzertifikat/emittent/Alle/proSeite/20/seite/1/#ergebnisse

Chart (oben): Kursverlauf seit 2009 (1 Kerze = 1 Woche)
Chart (unten): Kursverlauf seit 2002

http://www.bilderload.com/daten/lp041PQI2Y.gif
Offenlegung gemäß §34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte: Der Autor ist in den besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieser Analyse nicht investiert.

Apple - Aufpassen! War das nur eine temporäre Marktbereinigung

In der zurückliegenden Woche wurde die Unterstützungszone bei 525-530 $ unterschritten; und das auch auf Wochenschlußkursbasis. In dieser Woche läuft zumindest bisher eine Gegenbewegung.

Apple : 533,90 $

Die Chancen stehen nicht schlecht, dass sich eine neue Unterstützung bei 505 $ ausgebildet hat. Das Sentiment in Bezug auf die Aktie hatte sich zuletzt merklich abgekühlt. Mehrere Investmenthäuser senkten ihre Kursziele für Apple.

Aus charttechnischer Sicht ist Apple meines Erachtens derzeit zwar kein starker Kaufkandidat, aber wer in Shortpositionen steht, der sollte sich diese Positionierung meines Erachtens gut überlegen.

lp06597GBV.gif

Offenlegung gemäß §34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte: Der Autor ist in den besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieser Analyse nicht investiert.

ANZEIGE
Knock-Out-Produkte zu EUR/USD

Art WKN Strike KO Bid Ask Hebel Fälligkeit
Call DZM4LR 1,3344 $ 1,3344 $ 3,55 3,56 28,13 open end
Call DZ710L 1,2499 $ 1,2583 $ 9,68 9,69 10,36 open end
Call DZ1N9F 1,2121 $ 1,2121 $ 12,41 12,42 8,08 open end
Put DZT3TA 1,6417 $ 1,6417 $ 18,67 18,68 5,36 open end
Put DZ4DDN 1,5068 $ 1,5068 $ 8,91 8,92 11,24 open end
Put DZ5DFM 1,4305 $ 1,4305 $ 3,41 3,42 29,45 open end