Anzeige

    Köln (BoerseGo.de) - Die Analysten von Bankhaus Lampe stufen die Aktien des Motorenherstellers Deutz weiterhin mit "Kaufen" ein. Das Kursziel wurde von 8,00 Euro auf 7,00 Euro gesenkt. Der Autobauer Volvo hat gestern bekanntgegeben, seinen Anteil an Deutz für 130 Millionen Euro erhöhen zu wollen. Der Kaufpreis für die 22,1 Millionen Aktie in Höhe von 5,88 Euro pro Papier enthält eine Prämie von 12 Prozent gegenüber dem dreimonatigen Durchschnittskurs und fast 50 Prozent gegenüber dem Vortagesschlusskurs. Die Finanzexperten rechnen damit, dass Volvo seinen Anteil auch nach der Transaktion sukzessive ausbauen wird. Eine Übernahme wäre aber kontraproduktiv und sehen die Analysten nicht als wahrscheinlich an.