Wenn die Aktienmärkte schon fast ausnahmslos müde sind, ist es umso besser zu wissen, dass es auch Indizes gibt, die schön steigen. Solch ein Beispiel zeigen wir Ihnen auch heute.

Anzeige

Langfristig noch hohes Potenzial

Das Schwellenland Vietnam wurde von Investoren seit 2008 gemieden. Ganz offensichtlich war die Verkaufswelle aber des Guten zuviel und so drehte der Markt in diesem Januar bis zum heutigen Tag markant nach oben. Schauen Sie dazu den Ein-Jahres-Chart vom repräsentativen FTSE Vietnam Total Return USD Index in USD (Bild 1) an. Welch grosses Potenzial hier noch drinsteckt, sieht man eindrücklich anhand des Fünf-Jahres-Charts in USD (Bild 2). Man sollte die Ernte wohl noch nicht einfahren. Auf diesen Index gibt es einen ETF – es ist der einzige Vietnam-ETF in Europa – und der heisst db X-trackers FTSE Vietnam Index ETF (ISIN: LU0322252924) und kommt von der Deutschen Bank. Er wird in Euro an der Börse Frankfurt (Xetra) gehandelt. Die Dividenden des Swap-basierten Fonds werden reinvestiert und die Total Expense Ratio (TER) beträgt 0,85% p.a.

Thomas J. Caduff ist Chefredaktor der YouQuant.com - ETF/ETP-Flash’s (www.youquant.com) und des QuantScreener.com - Derivate-Flash (www.quantscreener.com). Beides sind Publikationen der ICN Trust Finance AG (www.icngroup.com).

Offenlegung wegen möglicher Interessenkonflikte: Der Autor ist in den besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten derzeit nicht investiert.

Risikohinweis: Aktien, Rohstoffe, Zinsen und Währungen sind volatil. Deshalb kommen ETFs nur für Anleger in Frage, die das Risiko verstehen und auch tragen können. Eine laufende Überwachung ist empfehlenswert.

Autor: Thomas J. Caduff