Frankfurt (BoerseGo.de) – Das Produktangebot im XTF-Segment der Deutschen Börse ist auf 898 börsengelistete Indexfonds angewachsen. Amundi hat vier weitere börsennotierte Aktienindexfonds dort gelistet. Eines dieser Produkte verdient besonderer Beachtung. Mit dem Amundi ETF MSCI Spain (ISIN: FR0010655746) bietet der Emitten den ersten Aktienindex-ETF in Deutschland an, der nur am spanischen Markt partizipiert. iShares hat zwar auch einen ETF auf den MSCI Spain im Angebot. Dieser ist aber in Deutschland bisher nicht für den Vertrieb zugelassen.

Anzeige

Der zu Grunde liegende Index, der MSCI Spain, umfasst 30 spanische Blue Chips und bildet 85 Prozent der Marktkapitalisierung Spaniens ab. Außergewöhnlich daran ist eines mit Blick auf die aktuelle Marktlage: Dieser ETF ist kein Short-Produkt. Dabei gehört Spanien ebenfalls wie Portugal, Italien, Irland und Griechenland zu den sogenannten PIIGS-Staaten, um deren Wirtschaft es eher schlecht steht – und viele institutionelle Investoren neigen eher dazu, die Indizes dieser Länder zu shorten, um sich gegen Risiken innerhalb der Euro-Zone zu schützen.

Allerdings enthält der zu Grunde liegende Index des neuen Amundi-ETFs auch international aufgestellte Unternehmen wie den Telekommunikationsanbieter Telèfonica, zu dem zum Beispiel O2 gehört. Telèfonica ist größte Wert im Index und weltweit engagiert. Der MSCI Spain umfasst auch das Stromerzeugungs- und vertriebsunternehmen Iberdrola, den Mineralölkonzern Repsol oder den Textilhersteller Inditex, zu dem die internationalen Modemarken Zara und Mango gehören.