In dieser charttechnischen Besprechung betrachten wir den Euro (EUR) gegenüber dem neuseeländischen Dollar (NZD). Der Euro wird hier in neuseeländischen Dollar gehandelt. D.h. steigt das Währungspaar EUR/NZD, wertet der Euro auf. Umkehrt kann man sagen: Der neuseeländische Dollar wertet dann ab.

    Anzeige

    Euro gegenüber neuseeländischen Dollar - Kürzel: EUR/NZD

    Kursstand: 1,6436 NZD

    Rückblick: Der Euro gewann während der bald endenden Handelswoche gegenüber dem neuseeländischen Dollar erheblich an Wert. Dies lag in erster jedoch an der generellen Schwäche der ozeanischen Währungen (AUD und NZD).

    Mit Blick auf den beigefügten Wochenchart wir deutlich, dass sich diese Erholung des EUR in Kürze einem wichtigen Kreuzwiderstand bei rund 1,6750 NZD annähert.

    Charttechnischer Ausblick: Zunächst erscheinen weitere Zugewinne bis zum eingangs erwähnten Kreuzwiderstand bei rund 1,6750 NZD ohne weiteres möglich. Das Verhalten an der 50-Wochenlinie des EMA50 (blaue Linie im Chart) in Verbindung der dort ebenfalls verlaufenden primären Abwärtstrendlinie sollte anschließend genau beobachten.

    Abprall oder Ausbruch – in jedem Fall generieren sich erhebliches Potenzial. Ein Scheitern an der primären Abwärtstrendlinie wäre klar als Einladung für neuerliche Preisrücksetzer bis 1,6206 und darunter bis zum letzten Tief bei 1,5589 NZD anzusehen. Über 1,6800 NZD könnten hingegen Aufschläge bis 1,7100 und ggf. bis 1,7585 bzw. 1,8132 NZD möglich werden.

    Kursverlauf vom 19.03.2010 bis 03.05.2012 (log. Kerzendarstellung / 1 Kerze = 1 Woche)

    Professionelle Chartanalyse - Chart erstellt mit GodmodeCharting

    Offenlegung gemäß §34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte: Der Autor ist in den besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten derzeit nicht investiert.