EUR/USD - Tagesausblick für Montag, 09. Juli 2012: Der Euro rutschte auch am Freitag dynamisch in die Tiefe und durchbrach dabei auch das Jahrestief bei 1,2289 USD. Mit drei sehr bärischen Tageskerzen wirkt sich der jüngste Verlauf sehr ...

Anzeige

EUR/USD - Euro gegenüber US-Dollar - ISIN: EU0009652759

Kurs: 1,2284 USD

Tendenz: Seitwärts / Aufwärts

Intraday Widerstände: 1,2289 +1,2362 + 1,2407 / 1,2411 + 1,2445
Intraday Unterstützungen: 1,2256 + 1,2150 + 1,2090

Rückblick: Der Euro rutschte auch am Freitag dynamisch in die Tiefe und durchbrach dabei auch das Jahrestief bei 1,2289 USD. Mit drei sehr bärischen Tageskerzen wirkt sich der jüngste Verlauf sehr belastend auf das übergeordnete Chartbild aus. Heute springt EUR/USD im frühen Handel nach neuen Jahrestiefs zurück ans Alte bei 1,2289 USD.

Charttechnischer Ausblick: Der sehr kurzfristig leicht überverkaufte Zustand könnte jetzt trotz neuen Tiefs EUR/USD zu einer Erholung bewegen, die bis auf weiteres aber lediglich eine Bärenmarktrally darstellen sollte. Wird die 1,2300 jetzt signifikant überwunden, ist Platz für volatil steigende Notierungen bis 1,2340 und 1,2362 - 1,2370 USD. Oberhalb davon liegen bei 1,2407 - 1,2411 oder darüber ggf. 1,2445 USD die nächsten Widerstandsbereiche. Gelingt hingegen eine nachhaltige Rückkehr über 1,2450 USD, wäre das bärische Szenario zunächst aufgehoben. Eine Erholung bis 1,2500 - 1,2515 und 1,2626 USD könnte dann starten.

Dreht EUR/USD hingegen wieder nach unten weg und fällt nachhaltig unter 1,2256 USD zurück, werden weiter fallende Kurse, wenn auch in moderaterem Tempo, möglich bis 1,2220 und ggf. 1,2150 USD.

Kursverlauf vom 28.06.2012 bis 09.07.2012 (log. Kerzenchartdarstellung / 1 Kerze = 1 Stunde)

Kursverlauf vom 30.03.2012 bis 069.07.2012 (log. Kerzendarstellung / 1 Kerze = 1 Tag)

Professionelle Chartanalyse - Chart erstellt mit GodmodeCharting

Offenlegung gemäß §34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte: Der Autor ist in den besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten derzeit nicht investiert.