Guten Abend allerseits,

Anzeige

bei meinem Trade im EUR vs USD läuft inzwischen die volle Positionsgröße und der Euro macht genau das, was er soll: er fällt. Sowohl im Tageschart wie auch im Wochenchart wurde der letzte Punkt zwei durchbrochen.

Doch wie weit kann der Euro noch fallen? Dazu werfen wir einen Blick auf den Monatschart. Hier nähert sich der Euro der wichtigen 200er Tageslinie, die im Augenblick bei etwa 1,2025 USD verläuft. Spätestens hier dürfte es richtig kritisch werden, denn darunter liegen zumeist richtig viele Orders.

Der Blick auf den Wochenchart zeigt uns sogar, dass das letzte Tief bei etwa 1,19 USD zu finden ist. Kombiniert man nun diese beiden größeren Trends, könnte der Euro bis unter die 200er Tageslinie fallen, um dort die Stopps abzuholen (bis etwa 1,19 USD).

Dann wird sich zeigen, wohin der Weg geht. Tauchen dort keine Käufer auf, ist der Weg nach unten erst mal direkt offen.

Kann sich der Kurs dort jedoch stabilisieren, würde ich dort meinen laufenden Trade beenden, eine Korrektur abwarten und erneut einsteigen, denn grundsätzlich ist der Abwärtstrend weiter voll intakt.

Herzlichst

Ihr Markus Gabel - Devisentrader bei GodmodeTrader.de

http://www.godmode-trader.de/Premium/Trading/Gabels-Devisentrading

"Offenlegung gemäß §34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte: Der Autor ist in den besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten derzeit investiert."

ANZEIGE
Knock-Out-Produkte zu EUR/USD

Art WKN Strike KO Bid Ask Hebel Fälligkeit
Call DZM4LR 1,335 $ 1,335 $ 3,37 3,38 29,61 open end
Call DZ710L 1,2505 $ 1,2583 $ 9,49 9,50 10,54 open end
Call DZ1N9F 1,2127 $ 1,2127 $ 12,23 12,24 8,18 open end
Put DZT3TA 1,6411 $ 1,6411 $ 18,81 18,82 5,32 open end
Put DZ4DDN 1,5062 $ 1,5062 $ 9,03 9,04 11,09 open end
Put DZ5DFM 1,4299 $ 1,4299 $ 3,52 3,53 28,43 open end