Der DOW Jones Index wird bis zum aktuellen Zeitpunkt von den Bullen dominiert.

Dow Jones: 12.984,69 Punkte / ISIN: XC0009694206

Anzeige

Aus wellentechnischer Sicht befindet sich der DOW Jones Index untergeordnet in einer Impulsstruktur. Verantwortlich dafür sind die Wellen 1-2-3-4-5 aus dem Tageschart weiter unten. Nimmt man den Wochenchart zur Hilfe, dann darf man auch einen Blick auf die Unterseite riskieren. Hier ist erkennbar, dass eine Welle b in der Entwicklung stecken könnte. Diese Welle b setzt sich aus den Unterwellen a-b-c zusammen, darf aber auch komplexer werden.

Als DOW Jones Trader geht man da relativ systematisch vor. Oberhalb der 12879,00er Marke wird die unten aufgezeigte Impulsvariante in den Unterwellen 1-2-3-4-5 verfolgt und unter 12879,00 Punkte nimmt man sich den Wochenchart und niedrigere Zeitebenen vor, um dann zu erkennen, an welchen Stellen lukrative Einstiege möglich erscheinen.

Um das CVerständnis für die Elliott Wellen Theorie zu fördern, beachtet man im Wochenchart ganz einfach die Welle c und scrollt dann weiter runter in den Tageschart.

Kursverlauf im Wochenchart (log. Kerzenchartdarstellung / 1 Kerze = 1 Woche)

Hier ist also der Tageschart. Bei einem genauen Blick auf den Tageschart ist erkennbar, dass nach oben eine Welle b erwartet wird und sich diese Welle aus den Unterwellen a-b-c formieren wird. Der DOW Jones Index befindet sich in der Welle c der Welle b. Jetzt kommen die Unterwellen 1-2-3-4-5 zum Tragen. Exakt diese Wellen schließen einen Wellengrad höher die bekannte Welle c ab.Weiter lässt sich der aktuelle Verlauf in der Welle 3 erkennen, die sich aus den Unterwellen 1-2-3-4-5 zusammensetzt. Im Chart ist ebenfalls zu erkennen, dass von der besagten Impulsstruktur die Welle 3 läuft, welche sich in den Unterwellen 1-2-3-4-5 aufteilt. Der kleine blaue Prognosepfeil in Richtung der Welle 5 der Welle 3 ist bereits aus der letzten Wochenanalyse bekannt, der DOW Jones konnte in der zurückliegenden Handelswoche dann tatsächlich ein neues Mehrjahreshoch generieren.

Aus der Hüfte geschossen lässt sich sagen, dass man bedenkenlos den Impuls 1-2-3-4-5 verfolgen kann und sollte, solange der DOW Jones Index die 12879,00er Marke nicht verletzt. Rutscht der DOW Jones unter die 12879,00er Marke bietet es sich an die Situation engmaschiger zu beurteilen.

Unser Flaggschiff im Premiumbereich seit Wochen und mittlerweile wieder Monaten mit einem gewaltigen Performanceschub.

Einfach schnell für 2-wöchigen kostenlosen Test anmelden, Sie werden sofort freigeschalten, Sie erhalten sofort Zugang zum passwortgeschützten Memberbereich, Sie haben sofort Zugang zu den vorbereiteten Trades, Sie sehen die Historie aller bisher abgewickelter Trades. Gerade der US Index(day)trader wird von besonders vielen Professionals aus der Branche gebucht - Fonds, Vermögensverwalter und andere Finanzdienstleister -.

Testen Sie den Marktführer kostenlos.

US Index(day)trader :
Details und kostenlose Testanmeldung

In Kürze wird eine größere Ausbruchbewegung erwartet.

- Im US Index(day)trader läuft der größte deutsche EW Tradingblog. Täglich kommentiere ich DAX, DowJones, Euro-Dollar unter Elliottwellenakten und bespreche gehebelte Trades. Viele erfahrene EW Trader diskutieren in dem Blog, aber auch Einsteiger werden gerne aufgenommen. Wert wird auf einen gepflegten Umgangston gelegt.

- Positionstrades für Berufstätige mit Haltedauer von Tagen bis Wochen. Basierend auf den Elliottwellenprognosen werden gehebelte Trades auf DAX, DOW Jones und Euro-Dollar getätigt. Je nach Ihrer Präferenz werden die Trades direkt über den Future, mit Knock-Out Produkten (Hebelzertifikaten) oder CFDs umgesetzt.

- Daytrading für Berufstätige. An 3 Tagen pro Woche von 19.00 bis 22.00 Uhr. Aktives Daytrading am US Markt. Gehandelt wird der DowJones. Da alles schnell gehen muß, laufen alle 3 Termine als LIVE Tradingwebinar ab. Sie haben zuhause in Echtzeit Einsicht auf den Bildschirm von mir und hören mich in Echtzeit den Markt erklären und traden.

US Index(day)trader : Details und kostenlose Testanmeldung

Fazit:

Der DOW Jones Index onnte in dieser Handelswoche ein neues Mehrjahreshoch generieren. Die bullische Grundhaltung wird damit deutlich bestätigt. Als Waver wird man von Hoch zu Hoch skeptischer, was aber keinen Schaden bringt. An der Börse darf man auch mal skeptisch die Sache hinterfragen.

Ich verzichte in dieser Analyse auch komplett auf einen Alternativfahrplan, wie eigentlich immer. :-) Das geht natürlich nur dann, wenn auch ein Stopp genannt wird. Dieser liegt für kurzfristige Longpositionen bei 12879,00 Punkte. Wird diese Marke unterschritten, dann ist eine intensivere Analysearbeit erforderlich.

Hält diese Marke dann ist auf der Oberseite ein Kursziel bei 13333,00 Punkte erreichbar.

Ich wünsche Ihnen bei Ihren Entscheidungen ein gutes Gelingen und geraten Sie nicht in Schieflage, dass führt zwangsläufig zu Fehlentscheidungen.

Viele Grüße und viel Erfolg
André Tiedje - Elliott Wellen Experte, Technischer Analyst und Trader bei GodmodeTrader.de

Kursverlauf im Tageschart (log. Kerzenchartdarstellung / 1 Kerze = 1 Tag)

Offenlegung gemäß §34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte: Der Autor ist in den besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten derzeit investiert.