Wohl nicht den Sambatänzerinnen, aber ganz bestimmt allen Investoren, die brasilianischen Aktien in ihrem Depot haben.

Benchmark-Index erreicht Bär-Markt-Status

Anzeige

Der brasilianische Leitindex, der Bovespa (Bild 1) – umfasst die 67 wichtigsten Unternehmen des Landes – ist soeben in einen sogenannten Bär-Markt eingemündet. Von Bär-Markt (Bear Market) spricht man im Börsenjargon, wenn ein Index oder eine Aktie mindestens 20% von ihrem vorherigen Hausse-Höchststand verloren haben. In diesem Fall vom Peak aus dem letzten November. Dies ist nicht ohne Bedeutung für das gesamte Schwellenländer-Börsen-Universum, bringt Brasilien doch die zweit grösste Volkswirtschaft aller Schwellenländer auf die Waagschale. Der Hauptgrund für den rapiden Kursverfall ist schnell ausgemacht: die Inflation. Obwohl die Zentralbank die Leitzinsen achtmal in 15 Monaten nach oben gezogen hat, bekommt sie die Geldentwertung offensichtlich nur schwer unter Kontrolle. Sie ist nämlich heute auf dem höchsten Stand seit 2005.

Chart sieht alles andere als gut aus

Betrachten wir den Chart, sehen wir innert einer Sekunde, dass er soeben die eminent wichtige Unterstützungslinie bei 60.000 Punkten, die letztes Jahr vorzüglich gehalten hat, nach unten durchbrochen hat. Das sind keine guten Vorzeichen für die kommenden Tage und Wochen. Ein Investment in den Leitindex Brasiliens drängt sich somit bestimmt nicht auf. Wenn die Zeit für einen Kauf dann aber kommt, sei erwähnt, dass es an der Scoach, www.scoach.de, eine ganze Menge an Strukturierten Produkten auf diesen Index gibt. Vor einem Kauf ist man gut beraten, den Euro-Kurs zum Brasilianischen Real (BRL) zu checken. Und so finden Sie rasch diese Produkte: Sie schreiben auf der Börsen-Website ins Suchfeld „Name / Symbol / ISIN“ das Wort „Bovespa“ und klicken danach auf den Button „Zertifikate“. Das wär’s.

Bild 1 Bovespa Index in BRL, 04.08.06 – 29.07.11

Quelle: Bloomberg BRL = Brasilianischer Real

Offenlegung wegen möglicher Interessenkonflikte: Der Autor ist in den besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten derzeit nicht investiert.

Risikohinweis: Aktien und Währungen sind volatil. Deshalb kommen diese Strukturierten Produkte nur für Anleger in Frage, die das Risiko verstehen und auch tragen können. Eine laufende Überwachung ist empfehlenswert.

Quelle: www.quantscreener.com