München (BoerseGo.de) - Die Analysten der WGZ Bank stufen die Aktie von GEA weiterhin mit "Halten" ein, erhöhen jedoch ihr Kursziel von 22,00 Euro auf 27,00 Euro. Nach Einschätzung der Finanzexperten fielen die Zahlen des Anlagebauers für das Geschäftsjahr 2011 überzeugend aus. Gestützt durch ein starkes Schlussquartal kletterte der Umsatz auf 5,42 Milliarden Dollar (Vorjahr: 4,42 Mrd. Euro), wobei alle Geschäftsbereiche zu dem Umsatzwachstum beigetragen haben. Das EBIT-Ergebnis konnte von 356 Millionen Euro im Vorjahr auf 475 Millionen Euro verbessert werden. Besonders positiv stufen die Analysten den Anstieg der Bruttogewinnmarge von 10,8 Prozent auf 12,2 Prozent ein. Die positiven Zahlen bestätigen die ungebrochene Nachfrage nach den Produkten des Unternehmens.

    Anzeige

    Die Analysten halten die Umsatzprognose des Unternehmens von mindestens fünf Prozent für das Geschäftsjahr 2012 für realistisch. Etwas enttäuschend sehen sie die Prognose für die Bruttogewinnmarge für 2012, die nur leicht über dem Niveau des Vorjahres ausfallen soll. Aufgrund des Margen-Ausblicks senken die Finanzexperten ihre Gewinnprognose für das Geschäftsjahr 2012 von 2,02 auf 1,85 Euro je Aktie und für 2013 von 2,21 auf 2,08 Euro je Aktie. Wegen des bereits starken Kursanstiegs der Aktie von 20,5 Prozent in den letzten drei Monaten erwarten die Finanzexperten der WGZ Bank im Moment nur wenig Spielraum für weiteres Kurspotential.