Auch wenn das Preisniveau von ca. 1.500 $ aus charttechnischer Sicht ein starkes Unterstützungsniveau ist, gilt es anzumerken, dass ebenfalls aus charttechnischer Sicht die Einordnung der Kursmuster der zurückliegenden 2-3 Wochen bisher kein Bodenmuster anzeigt. Das Mikromuster zeigt einen stumpfen Wimpel oberhalb der 1.500er Marke. Einerseits kann nicht ausgeschlossen werden, dass das Wimpelmuster in den kommenden Tagen und Wochen doch noch zu einem Bodenmuster morpht, andererseits sieht man die aktuelle Chartkonstellation (Wimpel oberhalb zentraler Unterstützung) nicht selten genau dann, wenn der betreffende Basiswert einen Bruch, sei es auch nur temporärer natur, vorbereitet.

    Anzeige

    Ich möchte mit diesem Analysenupdate darauf hinweisen, dass der Goldpreis für mich aus charttechnischer Sicht derzeit in den Mikromustern nicht bullisch aussieht. Eine Attacke der 1.500er $ Marke und ein Unterschreiten derselben könnte vorbereitet werden. Das ganz große Chartbild des Edelmetalls sieht nach wie vor exzellent aus! Kurz- bis mittelfristig könnte es aber nochmals eine Marktbereinigung geben.

    Der Weygandblog : http://www.godmode-trader.de/blog/weygand/Weygand auf Facebook : http://www.facebook.com/harald.weygand

    Herzlichst,
    Ihr Harald Weygand - Head of Trading bei GodmodeTrader.de

    GodmodeTrader ist ein Service der BörseGo AG : http://www.boerse-go.ag/

    GodmodeTrader.de ist ein Service der BörseGo AG.

    BörseGo AG ist Münchens bester Arbeitgeber 2012.

    Goldpreis: 1.564 $ pro Feinunze.

    Goldpreisentwicklung seit Juli 2011 (1 Kerze = 1 Tag).
    http://www.bilderload.com/daten/ziob697I2HSE.gif

    Gold - Mittelfristige Rally möglich, aber ...
    21.05.2012, 13:42 Uhr

    ... dennoch Vorsicht!

    Mittelfristige Rally möglich ausgehend von dem 1.500er $ Unterstützungsbereich.

    Aber unbedingt Risiko- und Moneymanagement strikt einhalten. Seit geraumer Zeit ist der Markt für alles gut, auch für eine Aufgabe solch starker Unterstützungen.

    Goldpreis: 1.591 $ pro Feinunze.

    Goldpreisentwicklung seit Januar 2009 (1 Kerze = 1 Woche).

    Amex Gold BUGS Index: 396,xx Punkte

    Starke mittelfristige Unterstützung bei 363 Punkten. Mittelfristige Trendwende im 363er Punktebereich wahrscheinlich. Tendenziell liegt zwischen Golod und Gold Bugs Index eine positive Korrelation vor. Vor allem gilt: Bildet der Index eine mittelfristige Wende aus, tut dies mit nahezu 100%iger Wahrscheinlichkeit auch das Edelmetall.