Der Hang Seng präsentiert sich im Dezember genauso sprunghaft wie im November. War er letzte Woche am Donnerstag mit einem Gap nach oben gesprungen und hatte sich am Freitag auf dem Niveau von 22.000 Punkten halten können, so eröffnete er gestern wieder deutlich tiefer. Im Tagesverlauf ging es dann seitwärts weiter.

    Anzeige

    Im Tageschart befindet sich der Index aus Hong Kong innerhalb eines Aufwärtstrendkanals, aus dem er vorübergehend ausgebrochen war. Während noch bis 21.000 Punkte Platz für eine Korrektur wäre, ohne den Aufwärtstrend zu gefährden, erlaubt das zuletzt erzeugte tiefere Hoch erste Zweifel an der Bullenkraft.

    Hang Seng - WKN: 145733 - ISIN: HK0000004322

    Börse: Hong Kong Stock Exchange / Kursstand: 21.747 Punkte

    Intraday Widerstände: 21.900 + 22.129

    Intraday Unterstützungen: 21.620 + 21.526 + 21.400

    Charttechnischer Ausblick: Der Handel endete zuletzt bei 21.747 Punkten. Über der Marke von 21.800 Punkten könnte der Hang Seng das letzte Gap schließen und wieder steigen. Als nächstes Ziel wäre dann die Trendlinie bei 21.900 Punkten erreichbar. Bei einem Durchbruch über 21.900 Punkte wäre davon auszugehen, dass die Aufwärtsbewegung bis auf 22.100 Punkte weitergeht.

    Eine Kursänderung in die Gegenrichtung wäre jedoch ungünstig. Unter 21.620 Punkten könnte der Kurs in eine Abwärtsbewegung einschwenken. Erster Halt wäre dabei 21.526 Punkte. Gelingt der Durchbruch unter diese Marke, so wäre davon auszugehen, dass die Abwärtsbewegung bis auf 21.400 Punkte weitergeht.

    Offenlegung gemäß §34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte: Der Autor ist in den besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieser Analyse nicht investiert.

    Kursverlauf vom 21.11.2012 bis 03.12.2012 (log. Kerzendarstellung / 1 Kerze = 30 Minuten)

    Kursverlauf vom 07.06.2012 bis 03.12.2012 (log. Kerzendarstellung / 1 Kerze = 1 Tag)