Anzeige

Bonn (BoerseGo.de) - Die Analysten der Nord/LB stufen die Aktien der IVG Immobilien AG weiterhin mit "Halten" ein. Das Kursziel wurde von 6,60 Euro auf 6,10 Euro gesenkt. Der Konzern hat den Umsatz in den ersten drei Monaten 2011 um 43,6 Prozent auf 213,8 Millionen Euro gesteigert, hat operativ aber deutlich weniger verdient als im Vorjahr. "Damit hat das Immobilienunternehmen zwar im Rahmen der Erwartungen gelegen, bei den Miterlösen ist hingegen noch keine Trendwende in Sicht", so die Experten der Nord/LB.

Insgesamt empfehlen die Analysten deshalb den Wert weiterhin zu halten. Wichtig werde vor allem der erfolgreiche Verkauf des Großprojekts "The Squaire" bis 2012, heißt es.