Die Aktie der US-Bank J.P. Morgan Chase erhielt ein Downgrade der UBS. Deren Investment-Abteilung hat die Titel heute von "buy" auf "neutral" abgestuft. Das Kursziel wurde auf 39 Dollar herabgesetzt.

    Anzeige

    Zwar, so der zuständige UBS-Analyst, bestehe bei der aktuellen Bewertung der Aktie kein sonderlich großes Verlustrisiko. Auch glaube man weiter an einen guten Ausgang der Mega-Fusion mit der Bank One. Allerdings gebe es in diesem Zusammenhang genügend Faktoren, die die erhofften Synergieeffekte schmälern könnten. Auch werde die Fortsetzung des bisherigen Gewinnwachstum schwieriger; der Gegenwind im Bankensektor nehme zu. Man gehe deshalb davon aus, dass die Aktie in den nächsten 6 bis 12 Monaten weiter in etwa auf dem aktuellen Niveau verharren werde.

    Die Aktie der US-Großbank gibt in New York aktuell 0,9 Prozent auf 36,49 Dollar ab.