Anzeige

Espoo (BoerseGo.de) - Die Analysten der Nord/LB stufen die Aktien des finnischen Telekommunikationskonzerns Nokia von "Halten" auf "Verkaufen" ab. Das Kursziel wurde von 3,00 Euro auf 1,60 Euro gesenkt. Nach Ansicht der Finanzexperten ist bei Nokia keinerlei Anzeichen für ein Ende des Absturzes bei Nokia erkennbar. So werde Nokias negative Serie auch weiterhin Bestand haben. "Der Vorsprung von Apples iOS und Googles Android dürfte vorerst groß bleiben. Zudem ist Nokia Siemens Networks dauerhaft eine Baustelle", führen die Analysten in ihrer aktuellen Studie aus. Zwar könnte die Aktie von Übernahmefantasie profitieren, vor dem Hintergrund der noch unsicherer gewordenen Aussichten und der reduzierten Schätzungen wurde das Papier aber weiter zurückgestuft und das Kursziel deutlich reduziert.