Anzeige

    Paris (BoerseGo.de) - Die Analysten der WGZ Bank stufen die Aktien des französischen Elektronikkonzerns Schneider Electric weiterhin mit "Halten" ein. Das Kursziel wurde von 105,00 Euro auf 48,00 Euro infolge eines Aktiensplits von 2 zu 1 gesenkt. Damit sehen die Experten beim derzeitigen Kurs von rund 44 Euro weiter ein moderates Aufwärtspotential. Ebenfalls in Folge des Splits senken die Analysten ihre Prognose für den Gewinn je Aktie in 2011 von 8,01 auf 4,01 Euro sowie für 2012 von 9,26 auf 4,63 Euro. Die Dividendenerwartung wurde für 2011 von 2,50 auf 1,75 Euro sowie für 2012 von 4,00 Euro auf 2,00 Euro gesenkt.

    Die jüngst abgeschlossene Übernahme des spanischen Unternehmens Telvent GIT werten die Analysten positiv. "Bei einem Preis von 40,00 US-Dollar je Telvent-Aktie in bar, liegt der Transaktionswert bei rund 2 Milliarden US-Dollar. Wir werten die Übernahme auf Grund der guten Wachstumsperspektiven und der sinnvollen geographischen Ergänzung positiv", so die Experten.