Anzeige

    Paris (BoerseGo.de) - Die Analysten der WGZ Bank stufen die Aktien des französischen Industriekonzerns Schneider Electric aufgrund der hohen Unsicherheiten am Markt weiter mit "Halten" ein. Das Kursziel wurde von 52,50 Euro auf 46,50 Euro deutlich gesenkt. Die Aktie konnte sich dem seit Mitte März deutlich eingetrübten Aktienmarktumfeld nicht entziehen. Innerhalb von drei Monaten verlor die Aktie 16,7 Prozent an Wert. Entsprechend der spürbar eingetrübten gesamtwirtschaftlichen Situation senken die Finanzexperten ihre Prognosen für den Gewinn je Aktie für 2012 von 3,75 Euro auf 3,66 Euro sowie für 2013 von 4,16 Euro auf 4,07 Euro. "Wir unterstellen bei unseren Schätzungen, dass sich die konjunkturelle Situation in der zweiten Hälfte des Jahres nicht noch weiter eintrübt", kommentieren die Analysten abschließend.