Anzeige

    München (BoerseGo.de) – Die Analysten der Deutschen Bank haben ihre Einschätzung für die Aktie von Siemens nach den Zahlen zum Schlussquartal 2010/2011 mit „Halten“ belassen. Das Kursziel wird jedoch von 90,00 Euro auf 85,00 Euro gesenkt. Nach Ansicht der Analysten habe der Industriekonzern ihre Erwartungen fast erfüllt, doch rechnen sie für die Healthcare-Sparte mit zwei großen Problemen. So sei dieser Geschäftsbereich zum einen zu sehr von den Industriestaaten abhängig. Zum anderen büße man im Diagnostikbereich Marktanteile ein.

    Die meisten anderen Sektoren hätten sich nach Angaben der Analysten der Deutschen Bank jedoch weitgehend gut entwickelt. Die Finanzexperten haben aufgrund der niedrigeren Erwartungen für das Healthcare-Geschäft und höheren Verlusten beim Gemeinschaftsunternehmen Siemens Nokia Networks ihre Gewinnprognosen nach unten revidiert.

    ANZEIGE
    Knock-Out-Produkte zu Siemens AG

    WKN Strike KO Bid Ask Hebel Fälligkeit
    DL95UR 112,00 € 112,00 € 0,34 0,38 34,39 15.03.2017
    DM0H9E 108,13 € 113,40 € 0,89 0,93 13,14 open end
    DL36LZ 75,43 € 79,10 € 4,16 4,20 2,81 open end
    DL6U11 133,03 € 133,03 € 1,66 1,70 7,04 open end
    DL4SSY 125,30 € 125,30 € 0,89 0,93 13,14 open end
    XM18MS 119,09 € 119,09 € 0,27 0,31 43,23 open end