Anzeige

    Bonn (BoerseGo.de) - Die Analysten der WGZ Bank stufen die Aktien von SolarWorld weiterhin mit "Verkaufen" ein. Das Kursziel wurde von 1,60 Euro auf 1,20 Euro gesenkt. Die Nachrichtenlage für SolarWorld bleibt nach Ansicht der Experten weiter negativ. DuPont hat vor einem US-Gericht wegen eines Patentrechtsstreits Klage gegen Heraeus und dessen Kunden SolarWorld eingereicht. Zudem muss SolarWorld durch zwei neue Anleihen künftig höhere Zinsbelastungen fürchten. Auch die Dividenden für 2012 und 2013 dürften nach Einschätzung der Analysten ausfallen. Die Finanzexperten passen ihre Prognosen für den Verlust je Aktie in 2013 entsprechend weiter nach unten an von alt -0,15 Euro auf neu -0,24 Euro. "Die Risiken überwiegen weiterhin die Chancen, so dass wir zu keinem Investment in die SolarWorld-Aktie raten können", so die Experten abschließend.