Die Märkte zeigen sich weiterhin in Partylaune, Topbildungen sind weder in den USA noch in Europa zu erkennen. Im Gegenteil: Viele Aktien zeigen sehr bullische Kursmuster und lösen diese reihenweise nach oben hin auf. Da die deutschen Indizes (bis auf den TecDAX) weiterhin deutliche Stärke zeigen und im europäischen Vergleich die Stärksten sind, bleibt der Fokus bei der Auswahl von Aktien hier in Deutschland.

Anzeige

Heute habe ich einige interessante Nebenwerte ausgesucht, die kurz- bis mittelfristig interessant sein dürften. Die Auswahl erfolgt nach bewährtem Muster: Die vorgestellten Werte zeigen allesamt bullische Konsolidierungsformationen in Aufwärtstrends, welche als Fortsetzungsformationen eingestuft werden. Das heißt, es findet eine übergeordnete Rally statt, die temporär durch eine Konsolidierung unterbrochen ist. Es kommt zu Gewinnmitnahmen, jedoch stehen Käufer auf erhöhtem Niveau bereit, um Rücksetzer abzufangen. Sobald die Abgeber fertig sind, wird eine Fortsetzung des übergeordneten Trends wahrscheinlich. So viel zur Theorie der bullischen Fortsetzungsformationen. Die nachfolgenden Werte stehen kurz vor einem Ausbruch aus solchen bullischen Konsolidierungen.

In Bezug auf das Trading seien noch die üblichen Regeln des Moneymanagements erwähnt: Wichtig ist, das man bei den "Nieten" nicht zu viel Geld verliert und dafür die Gewinnertrades laufen lässt bis ans Ziel und dabei den Stop Loss sinnvoll nachzieht. Auch sollte man sich vor einem Trade über bevorstehende Termine wie Quartalszahlen informieren und dann möglichst nicht oder nur mit kleiner Position investiert sein.

Viel Erfolg,
André Rain - Technischer Analyst bei GodmodeTrader.de

Grammer - WKN: 589540 - ISIN: DE0005895403

Börse: Xetra in Euro / Kursstand: 18,045 Euro

Die Grammer Aktie erreichte nach steilem Aufwärtstrend im Oktober ein Hoch bei 19,70 Euro und startete eine Konsolidierung in einem sich weitenden Keil. Aus diesem ist die Aktie Anfang Dezember nach oben hin ausgebrochen, Rücksetzer an die Keiloberkante werden schnell gekauft. Die Aktie könnte jetzt direkt nach oben hin durchstarten und bis 19,70, 23,00 und ca. 28,00 - 30,00 Euro ansteigen.

Longpositionen sind direkt interessant und können kurzfristig bei ca. 16,50 - 16,60 Euro abgesichert werden. Unterhalb von 16,50 könnte es zu Rücksetzern bis 13,70 - 14,60 oder ggf. 12,30 - 12,60 Euro kommen.

Kursverlauf vom 08.12.2009 bis 16.12.2010 (log. Kerzenchartdarstellung / 1 Kerze = 1 Tag)

SAF Holland - WKN: A0MU70 - ISIN: LU0307018795

Börse: Xetra in Euro / Kursstand: 6,108 Euro

Die SAF Holland Aktie pendelt nach einer starken Rally im April und Mai seit dem Hoch bei 6,26 Euro seitwärts. Seit Anfang Dezember steigt der Wert an in Richtung des oberen Ende der Seitwärtsrange, die Umsätze steigen dabei. Dies könnte ein Hinweis auf einen bevorstehenden Ausbruch nach oben sein. Geht es jetzt signifikant über 6,20 Euro, wird die Aktie interessant für eine Rallybewegung bis 8,15 - 8,88 und darüber hinaus mittelfristig ca. 13,00 Euro.

Eine Absicherung für kurzfristige Longpositionen könnte bei 5,60 - 5,70 Euro erfolgen, für längerfristige Positionen im Bereich bei ca. 5,00 Euro.

Kursverlauf vom 15.12.2009 bis 16.12.2010 (log. Kerzenchartdarstellung / 1 Kerze = 1 Tag)

Deutz AG - WKN: 630500 - ISIN: DE0006305006

Börse: Xetra in Euro / Kursstand: 5,845 Euro

Die Deutz Aktie befindet sich seit dem Jahreshoch bei 6,449 Euro im November in einer Konsolidierung, wobei sie bis fast an die 5,133 Euro-Marke zurücksetzte. Nach einer Kaufwelle am 07.12. konsolidiert der Wert nun seitwärts unterhalb einer flachen, kurzfristigen Abwärtstrendlinie. Auch hier deutet sich ein Ausbruch nach oben an. Geht es nachhaltig über 5,90 Euro, sollte eine Rally bis 6,449 und später 7,60 - 7,80 Euro folgen.

Longpositionen können sehr kurzfristig bei ca. 5,50 Euro abgesichert werden, eine mittelfristige Absicherung bietet sich unterhalb von 4,95 Euro an. Erst dann droht eine größere Abwärtsbewegung.

Kursverlauf vom 11.12.2009 bis 16.12.2010 (log. Kerzenchartdarstellung / 1 Kerze = 1 Tag)

VTG - WKN: VTG999 - ISIN: DE000VTG9999

Börse: Xetra in Euro / Kursstand: 14,15 Euro

Erneut muss die VTG Aktie erwähnt werden, der Wert bäumt sich auf und attackiert das Jahreshoch bei 14,69 bzw. 14,85 Euro. Hier könnte in Kürze eine explosive Rallybewegung starten. Ein Anstieg per Tagesschluss über 14,90 sollte steigende Kurse bis in den Bereich bei 17,00 - 18,00 Euro einleiten.

Idealerweise enden Rücksetzer jetzt bei 14,20 - 14,30 oder ggf. darunter an der Aufwärtstrendlinie bei ca. 13,00 Euro spätestens dort sollten mittelfristige Longpositionen abgesichert werden, da ansonsten eine Abwärtskorrektur bis 11,58 Euro möglich wird.

Kursverlauf vom 08.12.2009 bis 16.12.2010 (log. Kerzendarstellung / 1 Kerze = 1 Tag)

Bertrandt - WKN: 523280 - ISIN: DE0005232805

Börse Xetra in Euro / Kursstand: 52,50 Euro

Die Bertrand Aktie ist einer der stärksten Werte im SDAX und befindet sich in einer unglaublich steilen Rally. Diese war in den vergangenen Wochen durch eine Seitwärtskonsolidierung unterbrochen, die heute nach oben hin aufgelöst wird. Ein Einstieg könnte direkt oder nach Rücksetzern ans alte Allzeithoch bei 50,50 Euro erfolgen. Eine Absicherung von Longpositionen bietet sich bei 48,00 - 48,50 Euro an

Kursverlauf vom 08.12.2009 bis 16.12.2010 (log. Kerzendarstellung / 1 Kerze = 1 Tag)

Alstria Office REIT - WKN: A0LD2U - ISIN: DE000A0LD2U1

Börse: Xetra in Euro / Kursstand: 10,00 Euro

Die Alstria Aktie pendelt seit Oktober seitwärts unterhalb des Jahreshochs bei 10,20 Euro, was bullisch zu werten ist. Geht es jetzt nachhaltig über 10,30 Euro, dürfte deutliches Kaufinteresse aufkommen. Dann sollte eine Rally bis 11,11 und darüber hinaus mittelfristig 13,69 Eurofolgen.

Fällt der Wert hingegen per Tagesschluss unter 9,10 Euro zurück, wären Longpositionen sehr kurzfristig nicht mehr interessant. Eine Abwärtskorrektur bis 8,40 - 8,50 Euro könnte dann folgen, unterhalb davon entsteht ein Verkaufsignal mit Zielen bei 6,80 - 7,07 Euro.

Kursverlauf vom 08.12.2009 bis 16.12.2010 (log. Kerzendarstellung / 1 Kerze = 1 Tag)

Professionelle Chartanalyse - Chart erstellt mit GodmodeCharting

Offenlegung gemäß §34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte: Der Autor ist in den besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten derzeit nicht investiert.