München (BoerseGo.de) - Die Analysten der WestLB halten nach den Zahlen an ihrer Kaufempfehlung für die Aktie von K+S mit Kursziel 47,00 Euro fest. Der Dünger- und Salzproduzent habe im ersten Quartal nach Angaben der Finanzexperten besser als erwartet abgeschnitten. Mit Blick auf die einzelnen Geschäftssparten hat vor allem das Kali- und Magnesiumgeschäft positiv abgeschnitten. Insbesondere die Erlöse in Übersee hätten überraschend deutlich zugelegt. In Europa blieb das Geschäft dagegen hinter den Erwartungen zurück, auch der Umsatz mit Auftausalzen fiel nach Angaben der Analysten enttäuschend aus.

    Anzeige

    Der Verkauf des Stickstoffdüngergeschäfts an die russische Eurochem sei laut Einschätzung der Finanzexperten ein strategischer Meilenstein und dürfte die operative Profitabilität des Unternehmens deutlich verbessern. Weiter positiv stufen die Analysten die Tatsache ein, dass der derzeitige Vorsitzende der amerikanischen K+S Tochter Morton Salt, Mark Roberts, in den Vorstand des Kasseler Konzerns berufen wurde. Dort übernimmt er die Verantwortung für die Geschäftssparte Salz. Roberts sei nach Einschätzung der Analysten ein sehr erfahrener Manager, weiter sei seine Berufung ein erstes sichtbares Zeichen der Internationalisierung des Vorstandes.

    ANZEIGE
    Knock-Out-Produkte zu K+S Aktiengesellschaft

    Art WKN Strike KO Bid Ask Hebel Fälligkeit
    Call HY3NWF 22,00 € 22,00 € 0,16 0,18 14,69 open end
    Call HY12QL 15,52 € 15,52 € 0,80 0,82 2,94 open end
    Put HV7TE1 37,21 € 35,80 € 1,39 1,41 1,69 open end
    Put HY4UM6 25,53 € 25,00 € 0,20 0,22 11,76 open end