Seit dem Frühjahr dieses Jahres driften die Aktienkurse der großen, deutschen Mittelstandsbeteiligungen weiter auseinander. Wo Branchenprimus Sartorius AG deutlich zulegen kann, brechen die Papiere der auf Unternehmen mit hohem Spezialisierungsgrad fokussierten Indus Holding AG geradezu nach unten weg. Wir nehmen dies zum Anlass, die Aktien aus dem Sektor der Beteiligungsfirmen mit der höchsten Marktkapitalisierung aus Sicht der Charttechnik zu analysieren.

Anzeige

Dazu gehören, nach Marktkapitaliserung absteigend sortiert, folgende Unternehmen:

Sartorius AG Vz. - WKN: 716563 - ISIN: DE0007165631

Indus Holding - WKN: 620010 - ISIN: DE0006200108

Aurelius - WKN: A0JK2A - ISIN: DE000A0JK2A8

Gesco - WKN: 587590 - ISIN: DE0005875900

Fundamentaler Kurzüberblick:

Der Labor- und Prozesstechnologieanbieter Sartorius AG steuert als Holding die von ihr direkt und indirekt gehaltenen Beteiligungen und verfügt international über mehr als 50 Tochtergesellschaften. Die Indus Holding AG hat sich auf den Erwerb mittelständischer Unternehmen aus der Produktionsindustrie spezialisiert. Unter dem Dach der Holding agieren zahlreiche kleinere und mittlere Unternehmen und werden von ihr in der Vermarktung ihrer Leistungen und Produkte unterstützt. Die Aurelius AG ist eine deutsche Industrieholding mit einem langfristigen Investitionshorizont, spezialisiert auf den Erwerb von Konzernabspaltungen sowie mittelständischen Unternehmen mit Entwicklungspotenzial und unterdurchschnittlicher Profitabilität oder Restrukturierungsbedarf. Auch die Gesco AG erwirbt Unternehmen des industriellen Mittelstands mit dem Schwerpunkt auf die Basis-Technologien Werkzeug- und Maschinenbau sowie Kunststofftechnik.

Mehr Informationen dazu erhalten Sie auf boersenfuxx.de

Performance-Vergleich

Vergleicht die man die Aktien des Sektors untereinander, rückblickend auf ein Jahr, so sticht die Sartorius AG als deutlicher Outperformer heraus. Die Indus Holding bricht dagegen nach einer langen Seitwärtsphase im Frühjahr regelrecht nach unten weg.

Langfristiger Ausblick der einzelnen Unternehmen aus Sicht der Charttechnik:

Sartorius AG Vz. - WKN: 716563- ISIN: DE0007165631

Börse: Xetra in Euro / Kursstand: 54,89 Euro

Bestehenden Aktionären macht das Papier seit 2009 sichtlich Freude. Von rund 6,00 Euro bis auf 58,00 Euro innerhalb weniger Jahre ist von einer deutschen Aktie kaum zu toppen und auch weiterhin spricht der intakte Aufwärtstrend innerhalb eines Kanals für tendenziell eher steigende Kurse. Weitere Kursverdoppelungen scheinen durchaus denkbar.

Kursverlauf vom 15.01.2007 bis 16.08.2012 (log. Kerzendarstellung / 1 Kerze = 1 Woche)

Indus Holding - WKN: 620010 - ISIN: DE0006200108

Börse: Xetra in Euro / Kursstand: 18,97 Euro

Ganz anders als bei Sartorius sieht das Chartbild der Indus Holding aus. Jüngst wurde eine Aufwärtstrendlinie unterschritten und ein junger Abwärtstrend könnte sich auch im "Big-Picture" etablieren. Die wichtige 200-Tage-Linie (sowohl auf Tages- als auch auf Wochenbasis) wurde nachhaltig unterschritten und somit ein Verkaufssignal generiert.

Kursverlauf vom 02.04.2007 bis 16.08.2012 (log. Kerzendarstellung / 1 Kerze = 1 Woche)

Aurelius - WKN: A0JK2A - ISIN: DE000A0JK2A8

Börse: Xetra in Euro / Kursstand: 35,44 Euro

Zwar kann die Aktie seit 2009 deutlich zulegen, um die Marke 43,34 $ stoßen die Käufer jedoch auf einen historischen Widerstand in Form des Hochs aus dem Jahr 2007. Nachhaltige Kurse darüber könnten langfristig weitere Dynamik aufkommen lassen.

Kursverlauf vom 10.09.2007 bis 16.08.2012 (log. Kerzendarstellung / 1 Kerze = 1 Woche)

Gesco - WKN: 587590 - ISIN: DE0005875900

Börse: Xetra in Euro / Kursstand: 64,98 Euro

In den letzten Handelsmonaten hat die Aktie an Dynamik verloren. Tiefere temporäre Hochpunkte sprechen für die aktuelle Unsicherheit der Marktteilnehmer. Erst mit einer Beendigung der Seitwärtsphase mit neuen Hochs wäre eine Trendfortsetzung wahrscheinlich. Wird die Unterstützungszone um 55,70 Euro dagegen nachhaltig unterschritten, winkt eine ausgedehnte Korrektur.

Kursverlauf vom 07.04.2008 bis 16.08.2012 (log. Kerzendarstellung / 1 Kerze = 1 Woche)

Offenlegung gemäß §34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte: Der Autor ist in den besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten derzeit nicht investiert.