Charttechnik für Einsteiger

Charts verstehen und analysieren lernen

Charttechnik für Einsteiger

Werden Sie zum Charttechnik-Profi

Der GodmodeTrader Charttechnik- und Tradinglehrgang

Trendkanäle, Unterstützungslinien oder Fibonnaci-Retracement - wir zeigen Ihnen, was Sie mit Hilfe der Charttechnik alles über den zukünftigen Kursverlauf erfahren können!

 

Anzeige

Charttechnik für Einsteiger bei GodmodeTrader

Mit Charttechnik für Einsteiger widmen wir einen ganzen Sektor des GodmodeTrader-Einsteiger- und Wissensbereichs der treffsicheren Analyse und Prognose von Kursverläufen. Unsere Profis zeigen in Videos und Fachbeiträgen, wie man bei der Chartanalyse vorgeht und erläutern die wichtigsten Methoden und Konzepte. Hier erfahren Sie kompakt und einfach erklärt alles Wesentliche zu Dow-Theorie, Candlestickanalyse, Kursformationen oder Kurszielberechnung.

Zur Charttechnik gehören alle Methoden, mit denen aus historischen Kurs- und Volumendaten Aussagen über die künftige Kursentwicklung abgeleitet werden. Dazu wird der historische Kursverlauf zunächst in einem sogenannten Chart dargestellt, wobei entlang der horizontalen Achse der Zeitverlauf und entlang der vertikalen Achse der Kurs eines Finanzinstruments abgetragen wird. Ein Chart kann dabei ganz unterschiedliche Zeiträume von Minuten bis hin zu Jahren umfassen.

Neben dem Kursverlauf werden in einem Chart häufig auch Volumendaten, die Auskunft über den Handelsumsatz in dem jeweiligen Finanzinstrument geben sowie charttechnische Indikatoren dargestellt. Ein Beispiel für einen Indikator ist ein sogenannter gleitender Durchschnitt. Dabei handelt es sich um eine Linie, deren aktueller Wert jeweils aus dem Durchschnittswert früherer Kursstände berechnet wird. Der gleitende Durchschnitt ist somit eine geglättete Variante eines Kursverlaufs.

Die Charttechnik ist der wichtigste Teilbereich der Technischen Analyse, die sich mit der grafischen und quantitativen Auswertung von Kursverläufen und Volumendaten befasst.