Liebe Leser,

Anzeige

wie soll erst der Börsenherbst werden, wenn der August schon so dramatisch war? China setzt die Weltmärkte unter Druck, der DAX bricht innerhalb von drei Wochen fast 20,00% ein, nur um im Anschluss direkt wieder 10,00% zu steigen. Die US Indizes unterschreiten ihre Jahrestiefs und der Euro vergibt zum US-Dollar (vorerst!) die Chance auf eine Trendwende. Die Vola ist zurück und die Schweißperlen auf der Traderstirn auch.

Jetzt heißt es selektiv nach guten, performancestarken Werten zu suchen oder alternativ bei einem weiteren Rücksetzer die Shortseite zu spielen. Mit gutem Research, engen Stopps und etwas Glück kann so schnell aus dem Crash die Chance des Jahres werden.

Gute Trades und viel Vergnügen mit der neuen Ausgabe des Godmode Forex&CFD-Reports

Ihr Thomas May

Aktivieren Sie JavaScript oder installieren Sie einen aktuellen Browser um die Newsletter-Funktion nutzen zu können.