Liebe Leserinnen und Leser,

Anzeige

ist das die endgültige Trendwende bei Öl? Die Ölpreise können am Donnerstagnachmittag kräftig zulegen. Die Nordseesorte Brent und die US-Leichtölsorte WTI notieren zuletzt rund sechs Prozent im Plus. Im Hoch konnten die beiden Ölsorten sogar um knapp neun Prozent zulegen. Verantwortlich für den kräftigen Preisanstieg sind Aussagen des russischen Energieministers, wonach Saudi-Arabien eine Förderkürzung der Rohölförderung von fünf Prozent vorgeschlagen hat.

Die Förderkürzung könnte nicht nur die OPEC-Länder, sondern auch andere ölproduzierende Staaten miteinbeziehen. Ein entsprechendes OPEC-Treffen, zu dem auch andere ölproduzierende Länder eingeladen werden könnten, soll bereits im Februar stattfinden. Die dramatische Überproduktion von Rohöl nach dem Fracking-Boom in den USA war der wichtigste Grund für den dramatischen Preisrückgang bei den Ölpreisen seit Sommer 2014. Bisher hatten sich die wichtigsten OPEC-Mitglieder geweigert, die Produktion zu kürzen.

Ihr Oliver Baron

Aktivieren Sie JavaScript oder installieren Sie einen aktuellen Browser um die Newsletter-Funktion nutzen zu können.