Frankfurt (BoerseGo.de) – Das Analysehaus Independent Research empfiehlt in einer aktuellen Studie die Aktie von Apple weiterhin zu „Halten“.

    Anzeige

    Die Verfehlung der Zahlen im zweiten Quartal gehe in erster Linie auf die Kaufzurückhaltung der Kunden für das iPhone wegen der für Oktober 2012 erwarteten Modellerneuerung (iPhone 5) zurück. Auch der Ausblick habe dieses Mal enttäuscht. Doch müssten nach Ansicht der Analysten aufgrund der Einführung des neuen iPhones für das nächste Quartal wieder deutliche Wachstumssteigerungen erwarten.

    Independent Research hat dennoch die Schätzungen für die Apple-Aktie gesenkt. Für 2011/12 sehen die Experten nun ein EPS von 43,67 US-Dollar (bisher: 46,81) und für 2012/13 von 51,28 US-Dollar (bisher: 53,69).

    Die Analysten von Independent Research sehen weiterhin nur moderates Aufwärtspotenzial bei der Apple-Aktie.