Frankfurt (BoerseGo.de) – Die Analysten von Independent Research bewerten in einer am Montag aufgelegten Studie die Aktie von Apple nach Zahlen zum zweiten Geschäftsquartal nach wie vor mit „Halten. Das Kursziel für den Titel wurde von 620,00 auf 640,00 US-Dollar heraufgesetzt.

Anzeige

Apple habe mit seinem Zahlenwerk die Marktprognosen auf sämtlichen Ebenen der Gewinn- und Verlustrechnung abermals übertreffen können, schreibt Analyst Markus Friebel in seinem Bericht. Die kurz vor der Zahlenbekanntgabe aufgenommenen Befürchtungen des Marktes, dass sich der iPhone-Absatz schwächer als erwartet entwickelt haben könnte, seien nicht bestätigt worden. Der Konzern habe in hohen Ausmaße von der hohen Nachfrage in China profitieren können. Das seit Januar 2012 erstmals in der Volksrepublik verkaufte neue iPhone 4S habe hauptsächlich zu dem Umsatzsprung geführt.

Für das laufende dritte Quartal 2011/12 stelle Apple einen Umsatz im Bereich von 34 Milliarden US-Dollar sowie ein EPS von 8,68 US-Dollar in Aussicht. Laut Friebel sollte Apple die traditionell konservativen unternehmenseigenen Ziele abermals klar übertreffen. Die Überarbeitung der MacBook-Familie dürfte hier einen zusätzlichen Schub einbringen. Der Finanzexperte hebt seine EPS-Prognosen für 2011/12 von 42,14 US-Dollar auf 46,81 US-Dollar und für 2012/13 von 48,21 US-Dollar auf 53,69 US-Dollar an.